Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 237.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Reise in den Harz vor 10 Jahren

    Volker Dehnke - - Historisch

    Beitrag

    Zitat von rekok73: „Göllingen befindet sich an der Strecke der ehemaligen Kyffhäuserbahn Sondershausen - Bretleben, welche im Dezember 2006 ihren Verkehr verlor. Zu diesem Zeitpunkt wurde aber das INDUCAL-Werk schon lange nicht mehr bedient. Es befand sich auf dem Gelände des ehemaligen Kalischachtes Günthershall, welcher ehemals über eine Anschlussbahn verfügte. In den 1960-er Jahren wurde die etwa einen Kilometer lange Anschlussbahn inklusive Neubau zweier Brücken über die Wipper wieder aufgeb…

  • Pollen und anderer Staub

    Volker Dehnke - - Deutschland

    Beitrag

    Hallo zusammen, da die halbe Familie heute wieder zum Sport in Braunschweig war, nutzen meiner Kleiner und ich die Möglichkeit nach halber Strecke auch noch den Rest in den Harz zu fahren. In der Regel reicht die Zeit zum Umgucken in Wernigerode und eine Fahrt nach Drei Annen und zurück bis die Sporttruppe in Braunschweig aufzulesen ist. Die Fichtenpollen flogen mal wieder wunderbar und so war vieles an der Bahn wieder mit gelbgrünen Staub belegt. Hier unser Gefährt von der Rückfahrt: bimmelbahn…

  • Zitat von Thomas Rose: „Zu einzelnen Bahnen die noch nie darin gewürdigt worden sind, dazu hat sich dann mit Sicherheit noch nie ein Autor finden lassen. Völlig egal wie die Quellenlage nun tatsächlich ist. Denn hinter jedem Thema im Sammelwerk steht auch fast immer ein weiterer Autor der sich mit der Geschichte der einzelnen Bahnen auseinandersetzt hat und auch u.a. in Archiven war. Die Recherche in Archiven ist auch nicht so mal schnell nebenbei erledigt. Zumal das auch richtig viel Zeit und G…

  • Zitat von railfox: „[...] Es gab später in der DDR noch einige Strecken, die bis heute mein besonderes Interesse finden: 1) Boizenburger Stadt- und Hafenbahn (1435 mm) 2) Städt. Güterbahn (Hafenbahn) Frankfurt/Oder (1435 mm) 3) Industriebahn Halle (1000 mm) 4) Spreewaldbahn-Restbetrieb in Cottbus 5) Forster Stadteisenbahn (1000 mm und ein kleinwenig 1435 mm) 6) Rollbockbahn der Lederfabrik in Schönebeck/Elbe 7) halb-öffentliche Kiesbahn Gommern-Pretzien bei Magdeburg Elektr. Güterbahn in Meißen …

  • Na, dann bin ja auch auf die neuen Familienpreise gespannt. Konnte dazu gerade nix auf der Homepage der HSB finden.

  • Hallo, nur kurz: Günter Fromm hatte zu dieser Bahn ein Manuskript, was meines Wissens nie veröffentlicht wurde. Und woanders in diesem Internet war zu lesen, dass Hr. Dittmann an der Neuauflage seines Buches arbeitet. Viele Grüße Volker

  • 3389604996_cbdc5bcd30_b.jpg Bf. Ellrich Stadt im Sommer 1990

  • Op de Bargen hett dat sneet.

    Volker Dehnke - - Deutschland

    Beitrag

    Zitat von rekok73: „Hallo, ganz einfach aufgeklärt: Ich war über mehrere Jahre in Hamburg und weiter nördlich in Holstein zu Hause. Plattdüütsch erzeugt [...] “ Un ick hebb mie ock schon wundert :-) Allens Goode für tweituusendachttein Volker

  • Nachtrag: Wer bei Google als Stichwort "Ferrocarril Machacamarca-Uncía" eingibt und nach Bildern sucht findet sogar solche die diese Loks im Einsatz zeigen neben dem heutigen Eisenbahnmuseum dort, den Derby-Sulzer Krokodilen und vielen anderen, die nichts mit der Bahn zu tun haben. Hier zwei Beispiele von der Eröffnung als Link: revistasbolivianas.org.bo/scie…5000100012&lng=pt&nrm=iso sopocachi.blogspot.de/2014/05/…jose-nicolas-pierola.html Die Loks führen Wasserwagen mit.

  • Hallo, uralter Thread. Weiß gar nicht genau, wie ich gerade jetzt wieder darauf komme, aber ich meine irgendwo in diesem Internet letztens wieder etwas über diese Loks gelesen zu haben. Und ich habe Blix damals nicht geantwortet: Sorry! Es gibt diverse Bilder im Netz die diese Reste von CC-Mallets von O&K zeigen. In der Tat lieferte O&K vier den NWE-Loks sehr ähnliche Maschinen an die FCMU. Die Loks unterschieden sich in wenigen Details von denen der NWE und an Hand dieser Details sowie einiger …

  • Hallo "Nuke", das Buch "Die Fahrzeuge der Harzer Schmalspurbahnen" von Finke, Bethke und Schweers könnte dir helfen (ISBN 3-89494-120-0). Falls Du es nicht bekommen kannst und nicht soviel Geld im Antiquariat oder bei Ebay ausgeben willst, so kann es sinnvoll sein sich dies per Fernleihe für ein paar Tage zu leihen. Ich meine, das geht heutzutage auch schon über diverse Stadtbibliotheken. Wenn nicht muss man sich halt einen Ausweis an einer Hochschul-Bibliothek besorgen. Das kann man in der Rege…

  • VI K aber wo?

    Volker Dehnke - - Historisch

    Beitrag

    Hallo Jan, herzlichen Dank für die erklärenden Worte und das Verlinken des Gleisplans. Es ist in der Tat mindestens 25 Jahre her, dass ich das Buch über die Schmalspurbahnen in der Oberlausitz von den Gebrüdern Preuß las, in dem - so meine ich - auch ein Gleisplan von Oybin abgebildet war. Viele Grüße Volker

  • VI K aber wo?

    Volker Dehnke - - Historisch

    Beitrag

    Hallo, Jan und Erik habt herzlichen Dank für die Aufklärung bzw. den Ansatz. Insbesondere die vielen Details von Jan sind mir nicht so aufgefallen. Wegen der im Vordergrund liegenden zwei Gleise hatte ich mich gefragt welcher in Frage kommende Bahnhof wohl eine Insellage aufwies. Scheint sich aber um die Ladestraße zu handeln bzw. Abstellgleise. Wegen der zeitlichen Eingrenzung habe ich mal in dem tollen VI K Buch von Dirk Lenhard, Marko Rost und Dietmar Schlegel nachgesehen. Demnach verschwand …

  • VI K aber wo?

    Volker Dehnke - - Historisch

    Beitrag

    Hallo, die Zeiten das mich die sächsischen Schmalspurbahnen besonders interessierten sind schon ein wenig vorbei. Da ich habe eine große Vorliebe für Fünfkuppler habe, finde ich die VI K immer wieder sehenswert. Nun lief in Bucht irgendwo im Abseits ein Bild dieser Baureihe, was ich unerwartet für wenig Geld ersteigerte. Dieses würde ich euch gerne zeigen, da ich wirklich nicht erkennen kann, wo es aufgenommen wurde. Es zeigt eine Lok der DRG-Ausführung mit - so scheint mir - bereits geschweißte…

  • Hallo Frederik, vielen Dank für das Zeigen der schönen Bilder von dem mit Garantie nicht alltäglichem Event! Beim Betrachten fällt mir auf, dass es alles sehr steril aussieht. Vermutlich hat man in der langen Zeit in der ich nicht mehr Abends dort war ganz gut aufgeräumt. Immerhin schafft es noch ein Mitarbeiter mit ins Bild. War das nicht eine längere Veranstaltung? Würde mich freuen, wenn Du noch mehr Bilder zeigen könntest. Viele Grüße Volker

  • Hallo "Hornhausen", vielen Dank für das Zeigen dieses interessanten Films. Es muss aber schon sehr ärgerlich sein, wenn man mit seinem Enkel dahin fährt und einem so etwas widerfährt. Ich hoffe, er mag mit dem Opa nochmal los! Besonders bemerkenswert fand ich auch die Ausrüstung des Bauzuges. Davon hätte ich ja im Folgenden gerne noch mehr gesehen. Ob jemand anderes aus dem Forum davon Bilder hat? Und bei meinem Lieblingszug auf der HSB (offener Aussichtswagen ab Etm mit Lok tv) musste ich darüb…

  • Hallo Patrick, habe mir gerade deinen Film mit meinem auch eisenbahnbegeisterten Jüngsten angesehen, der die ganze Zeit alles kommentierte. Die Emden wurde ad hoc als "Schwestermaschine" der Langeooger Loks identifiziert. An DEM Tag des Eisenbahnfreundes war leider seine Einschulung. Wir sind übrigens am Wochenende zuvor ebenfalls von der Nordseeküste zurückgekehrt und es war eigentlich auch mein Plan in Bruchhausen-Vilsen Station zu machen und mitzufahren. Wurde leider wegen anderer Stopps nich…

  • Und ich habe mich immer gefragt, was für Wagen das sind. Volker, der auf dem Weg zur Arbeit mit dem Fahrrad auch gerne mal hinter dem Ostschuppen lang fährt.

  • Hallo René, das ist ein Superplan! Zu Pfingsten sind wir leider woanders. Ich werde den aber für eine andere Gelegenheit im Hinterkopf behalten. Viele Grüße Volker

  • Hallo, am 1. Mai war ich mit meinen Jüngsten und einer befreundeten Familie am Ottiliae-Schacht in Clausthal-Zellerfeld. Auf der Tagesförderbahn vom Bahnhof zum Schacht waren an diesem Tag auch Fahrzeuge von "Pro Dampf" zugegen. Hier stehen deren Jung und Dörentruper Lok vor einem der Schuppen am Schacht. Aus meiner Sicht immer noch eine genial einfache Konstruktion für eine Fahrzeughalle: Stahlgerüst mit alten Förderbändern. Aber außer hier, habe ich diese Art noch nirgends woanders gesehen. 33…