Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 112.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hier noch ein Literaturhinweis zur CPO: Nach der Wende erschien im transpress-Verlag das "Archiv deutscher Klein- und Privatbahnen". Im Band "Schmalspurbahnen in Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg" von Rainer und Erich Preuß wird die CPO auf 6 Seiten abgehandelt, (Seite 79 bis 84). Eine Streckenkarte, 3 s/w-Fotos und diverse dampflokskizzen ergänzen den Artikel zur CPO. ISBN: 3-344-71023-0 1. Auflage 1996 Vmtl. nur noch antiquarisch zu bekommen. Der Artikel zur CPO im aus DDR-Zeiten stammend…

  • Kurze Frage: Wird der neue Werkbahnreport Nr. 19 auch wieder bei der Fachbuchhandlung von Jürgen Donath in Duisburg erhältlich sein? Danke für eine kurze Antwort. Grüße -railfox-

  • Hallo Volker, es ist richtig, zu diesen Bahnen gibt es bereits Literatur, so wie zu gefühlt 90% aller im Sammelwerk vorgestellten Bahnen. Der große Vorteil des Sammelwerks ist jedoch: - Abhandlung "aller" Bahnen in einem großen Nachschlagewerk - Problemlose Ergänzungsmöglichkeiten, vor allem im Bereich aktueller Entwicklungen bzw. neuer Erkenntnisse, z.B. durch Archivbesuche - viele Abhandlungen über Klein-, Neben- und Schmalspurbahnen sind längst vergriffen und antiquarisch nur sehr schwer zu b…

  • Wie mir in einem Gespräch auf einem Messestand auf der Messe Intermodellbau in Dortmund von Vertretern des Geramond-Verlages mitgeteilt wurde, wird die bisher umfangreichste Dokumentation zu deutschen Klein-, Neben- und Schmalspurbahnen , daß seit 1994 erscheinende Loseblatt-Sammelwerk im Sommer 2018 nach rund 24 Jahren Fortschreibung eingestellt. Als Grund für die Einstellung nannte man mir die Feststellung des Herausgebers, Herrn Machel aus Berlin, dass alle deutschen Archive ausgewertet seien…

  • Hallo Alex, auch Du wirst anerkennen müsssen, dass von der HSB in erster Linie Schönwetter-Pressemitteilungen kommen, die kritische Leser wie mich schon an jene Art von Volksverdummung erinnern, wie wir sie z.B. vor 1989 zuhauf in der DDR erleben bzw. lesen mussten. PS: Mit diesem Beitrag habe ich explizit keinen "strafrechtlichen Inhalt" publiziert oder gegen Forenregeln verstoßen , da ich hiermit weder eine natürliche noch eine juristische Person angegriffen habe - das nur als Hinweis auf obig…

  • Warum werden hier eigentlich immer öfters die rosaroten xxx Pressemitteilungen der HSB von einigen Zeitgenossen völlig unkommentiert wiedergegeben? Oder sind die Beitragsersteller stellenweise "Hardcore-HSB-Fans" oder gar HSB-Mitarbeiter, die sachliche, berechtigte Kritik an der HSB um jeden Preis vermeiden wollen? Seien wir doch ehrlich und belügen uns nicht selbst: Die HSB stecken tief in einem Teufelskreis mit ungewissem Ausgang, der aus den Erfahrungen der letzten Jahre nicht wirklich Gutes …

  • Es wird wohl eine unausrottbare Marotte vor allem ostdeutscher Eisenbahnfreunde bleiben, speziell Diesellloks in Vorbild und Modell krampfhaft ein Pseydo-Staatsbahn-Aussehen verleihen zu müssen. Warum eigentlich? Liegt es vielleicht daran, weil man in der "DDR" , von ganz wenigen Ausnahmen abgesehen, seit 1949 keine sog. Privatbahnen mehr kannte und fast alles (von den Werkanschlußbahnen und Grubenanschlußbahnen einmal abgesehen) unter der Regie der DR lief? In grüner lackierung hätte die Lok au…

  • Rückt der 1. Spatenstich des zukünftigen Selketalradwanderweges in 2018 wieder ein Stückchen näher? Kommt der Tag, wo sich endlich die Umspurung Wernigerode - Brocken auf 1435 mm rentiert und der HSB-Rest zum neuen Harzradwegenetz (incl. ehem. SHE) aufgewertet wird? Mit durchgehenden Dampfzügen Berlin-Zoo - Brocken und zurück lassen sich als Tagesausflug doch ganz neue Brockenbesucherzielgruppen erschließen. Mit dem Glück Auf-Brockenexpress und dem "Fliegenden Brocken" lassen sich auch massenhaf…

  • Hallo Rolf, was verstehst Du unter "Massentourismus"? Volle Strände wie am Ballermann auf Mallorca, wo man den Strandsand vor lauter Handtücher nicht mehr sieht oder "FDGB-Massentourismus", wie es ihn schon vor der Wende im Harz und an der Ostsse zwischen Boltenhagen und Heringsdorf gab? Wenn der "normale" Tourismus im Harz erst merklich ausbleibt, wird sich mancher Harzbewohner sehnlichst den von Dir gescholtenen "Massentourismus" zurückwünschen. In den bayr. Alpen bleiben schon heute wegen Kli…

  • Glück Auf Gerd! Tja, wenn man nichts konstruktives beizutragen hat, kommt dann halt sowas raus: "ich vermisse im Railfoxschen Sermon/Rundumschlag das Erzgebirge." In welcher Hinsicht denn? Ist das Erzgebirger Deiner Meinung nach eine preiswerte, familienfreundliche Urlaubsregion wie Franken oder der Schwarzwald oder eher eine überteuerte Tourismusabzocke wie der Bodensee oder auch zunehmend der Harz? Klare, eindeutige Aussagen helfen doch ungemein, auch wenn man noch ein relativer Forenneuling i…

  • Eine Urlaubsregion schafft sich langsam ab........... Hierzu ist bereits eine interessante Diskussion bei DSO im Gange, wo auch nachgewiesen wurde, dass die Übernachtungszahlen im Harz im Gegensatz zu anderen deutschen Urlaubsregionen merklich rückläufig sind. In der Eifel, die auch in zwei Bundesländern liegt (NRW und Rheinland-Pfalz) und im Gegensatz zum Harz immer eine strukturell-wirtschaftlich unterentwickelte Region war, ziehen alle ländergrenzenüberschreitend an einem Strang und in diesel…

  • Hallo Andre, ein interessanter Faden , den ich erst jetzt entdeckt habe. Zur IVK-Erneuerung im Raw Görlitz: Ich teile Deine Ansicht, dass es sich hier um einen versteckten Neubau handelte, der von der alten Lok lediglich Radsätze, Strahlpumpe, Läutewerk und vor allem das Betriebsbuch übernommen hat. Ähnliche Vertuschungsaktionen fanden übrigens auch im Raw Halle statt: Hier wurden diverse Kleinloks von nach 1949 verstaatlichten Bahnen, die alle der Baureihe Kö zugeordnet wurden, in den 1960er ei…

  • Hallo Rene, in meinem Archiv habe ich noch eine Originalausgabe des "Handbuch der öffentlichen Verkehrsbetriebe 1936", darin steht: Kleinbahn-A.-G. Ellrich - Zorge Anschrift: Vorstand in Merseburg, Landeshaus 2, Betriebsleitung in Ellrich (Harz) Leitung: Landeskleinbahndirektor Hasemeyer Eisenbahndirektor Schlegel Bürgermeister Dr. Reuter Betriebsleitung: Betriebsleiter Dräger Aktiengesellschaft, Kapital: 369 600 RM Betriebseröffnung: 11.8.1907 Linienführung: Ellrich - Zorge Spur: 1435 mm, Strec…

  • Museumseisenbahnverein Uckro

    railfox - - Bimmelbahn auf 1435 mm

    Beitrag

    Hallo Lenni, nur um Mißverständnissen vorzubeugen: Du sagtest: Railfox schrieb an anderer Stelle, dass durch gescheiterte Projekte auch Freundschaften oder gar Ehen scheiterten, aber dem muss man ja gegenüber stellen, wieviele Freundschaften entstanden sind. Ich bezog mich auf gescheiterte Projekte, und ich kenne kein einziges Beispiel, wo durch gescheiterte Projekte neue Freundschaften entstanden. Alle Klarheiten beseitigt? -railfox-

  • Museumseisenbahnverein Uckro

    railfox - - Bimmelbahn auf 1435 mm

    Beitrag

    Hallo Gerald, vielen Dank für Deine Antwort zum Thema gescheiterte Museumsbahnprojekte. Aber leider muss ich auch bei Dir feststellen, dass Du meinen Text nicht wirklich vestanden hast (wie einige andere auch): Meine Liste beinhaltet keine ehemaligen bzw. aufgelösten Eisenbahnvereine, sondern ehemalige, und damit gescheiterte Museumsbahnprojekte, die es leider auch in Baden-Württemberg gibt: Im einzelnen: 1) Die Jagsttalbahn (der Verein) hatte lange Zeit keine eigene Infrastruktur und dann waren…

  • Hallo Volker, das möglicherweise ein unveröffentlichtes Manuscript zur KEZ aus der Feder von Günter Fromm vorliegt, ist schon einmal gut. Noch besser ist allerdings, das dieses noch nicht im Verlag Rockstuhl veröffentlicht wurde. Warum? Ich besitze mittlerweile rund 10 Bücher / Schriften aus diesem Verlag, die alle in dem suboptimalen Format DIN A5 gehalten sind und folgende Defizite aufweisen: 1) Der Sprachstil erinnert an einen Märchenonkel - Rotkäppchen , Aschenputtel & Co lassen grüßen 2) Da…

  • Hallo Rene, ich habe mir gerade den Artikel zur Kleinbahn Ellrich - Zorge n dem Buch "Archiv deutscher Klein- und Privatbahnen, Band Thüringen/Sachsen" vom transpress-Verlag, 1994 erscheinen, durchgelesen. Und auch hier der "übliche" Ärger in einem nach der Wende erschienenen Buch der transpress-Reihe: Während die Geschichte zur Kaiserzeit, in der Weimarer Republik und im Dritten Reich seitenlang ausgewältzt wird, wird die DDR-Geschichte dieser späteren Anschlußbahn (immerhin rund 40 Jahre) nur …

  • Museumseisenbahnverein Uckro

    railfox - - Bimmelbahn auf 1435 mm

    Beitrag

    Sammelantwort zur Liste der gescheiterten Museumsbahnen: 1) Wenn ein Verein an einem Ort A eine Museumsbahn etabliert und diese Jahre später an einen Ort B verlegen muss (aus welchen Gründen auch immer), dann ist das Projekt Museumsbahn am Standort A selbstverständlich gescheitert. Wenn dann am Standort B das neue Projekt langfristig läuft, ist dass zu begrüßen. Aber auch am Standort B kann das Projekt scheitern. Das Projekt in Berlin (Industriebahn in Tegel etc.) ist damit genauso gescheitert w…

  • Hallo Rene, zu dieser Kleinbahn ist auch schon ein kleines Büchlein erschienen, dass ich mir erst vor ca. 5 Jahren zugelegt habe, obwohl es schon 1987 erschienen ist: Titel Erinnerungen an die Südharzer Eisenbahngeschichte – Die Kleinbahn Ellrich – Zorge, Der Lokomotivbau in Zorge Autor Manfred Dittmann Verlag Verlag H. Greinert, Clausthal-Zellerfeld Jahr 1987 Auflage 1. ISBN-Nr. nicht vorhanden Bemerkung Geschichte der ehemaligen Kleinbahn von Ellrich - Zorge an der Grenze Niedersachsen / Thüri…

  • Museumseisenbahnverein Uckro

    railfox - - Bimmelbahn auf 1435 mm

    Beitrag

    An den 99er: Im Gegensatz zu Dir betrachte ich die Museumseisenbahnszene nicht durch die rosarote Brille, durch die jede Neugründung einer Museumsbahn gleich als eine Bereicherung der Museumsbahnszene angesehen wird oder zum Ausbruch von Jubelarien verleitet. Eine Museumsbahn, die nicht ansatzweise unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten gegründet wird, ist im Jahre 2018 von vornherein zum mittelfristigen Scheitern verurteilt. Es kann mir auch keiner erklären, das zwei Museumsbahnen im Umkreis vo…