Feldbahnbilder von der Strube Bahn Schlanstedt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • na lieber ebn-freund da kann ich ja hier ja mit einem neuen Beitrag erfreuen.

      Am Samstag den 01.09.2018 sind folgende Bilder entstanden.

      Trotz des trockenen Sommers hat die Natur den Betriebsbahnhof der Strube Bahn wieder in den Besitz genommen. Also hieß es erst mal Vegetationsrückschnitt.

      Rechts sind die Gleise schon gemäht, links noch nicht.



      Um auch das obere Abstellgleis freischneiden zu können, wurde es komplett von Feldbahnfahrzeugen beräumt. Die gelbe Kipplore ist hier noch leer.



      Auf diesem Bild ist sie dann so ziemlich vollständig beladen.



      Als dann die ersten vier Kipploren beladen waren, wurden sie mit einem Bauzug zur Abkippstelle gefahren.
      Dabei ist das nächste Bild entstanden, dass ich für das schönste diesen Bausamstages halte. Es zeigt die Menschen und ihre Freude an unserer Strubebahn.
      Da kann ich den "wunderschönen" Arielle-Rucksack gut verkraften :zwink: .



      Wer nicht glaubt, dass die Loren voll waren, hier der Beweis.



      Nach der Entladung entstand dieses Bild auf dem Endbahnhof.



      Die Schubkarre auf dem letzten Wagen hat noch eine Originalaufschrift mit Landwirtschaftsbezug. Da muss ich aufpassen, das die nicht irgendwann mal überpinselt wird.



      Die Rückfahrt des entladenen Zuges. Der Papa hat auf den Gesundheitsschutz seiner Tochter gut geachtet.



      Ab Mittag kam unser Vereinsvorsitzender nach der Nachtschicht bei der großen Bahn zu uns auf die Feldbahn. Zur Kontrollfahrt wird das Scharf Schienenfahrrad genutzt.

      Doch warum steht er damit auf dem Acker????



      Ah, er lässt den Bauzug durch! Auf der Feldbahn können Zugkreuzungen eben auch auf dem Feld durchgeführt werden.



      Zum Schluss meines Bausamstagsberichtes hier noch ein Bild vom Zugschluss des leeren Bauzuges auf der Rückfahrt zum Feierabend.

      Am nächsten Samstag den 08.09.2018 wollen wir den Dampflokeinsatz zum Erntedankwochenende vorbereiten. Da werden wir Kohlen verladen und den Kesselwagen für die Speisewasserbevorratung vorbereiten. Besuch ist gern gesehen und freudige Gesichter garantiert!

      hauptsächlich 600mm
    • Bausamstag mit ersten Dampflokeinflüssen auf der Strube Bahn Schlanstedt

      Samstag der 08.09.2018 war ein zusätzlicher Bausamstag auf der Strube Bahn.

      In Erwartung des Dampflokeinsatzes zum Erntedankfest wurden Kohlen sortiert.



      Wir hatten alle Kohlen (Steinkohle und Braunkohlenbriketts) in einer Kipplore gelagert.
      Die beiden Sorten wurden konsequent getrennt.



      Na und was benötigt eine Dampflok noch für ihren Betrieb???

      Natürlich Kesselwasser. Also wurde unser Feldbahnkesselwagen für den Einsatz flott gemacht. Er ist vor ein paar Jahren aus einer 1,75 cbm Kipplore und einem Milchfass der LPG entstanden. Hier unser ältestes und jüngstes Vereinsmitglied beim äußeren "blankmachen" des Kesselwagens.



      Und weil die beiden so fleißig waren habe ich sie um ein Gruppenbild mit Kesselwagen gebeten. Das ist mit etwas Humor entstanden.



      Die restliche Truppe hat den Lokschuppen aufgeräumt und fleißig rangiert um Platz für die Gastdampflok zu machen.

      Nun ist die Strube Bahn schon ganz gut vorbereitet auf die beiden Erntedankfahrtage am 22. und 23. September.

      Naja, ein paar Restarbeiten müssen noch erledigt werden wie Wellblechkantine aufräumen, den Einkauf für das Versorgungsteam, die Dampflok holen und abladen, ein bisschen Pressearbeit usw. usw. Wer schon mal so einen Fahrtag vorbereitet hat, weiß was da dranhängt!
      Wir machen das aber gern, weil der Erntedankfahrtag für eine ehemalige Landwirtschaftsfeldbahn eben ein würdiger Abschluss der Fahrsaison ist.

      Am nächsten Samstag den 15.09.2018 kann ich nicht dabei sein, da löse ich mein Geburtstagsgeschenke ein und fahre mit dem Dampfzug von Quedlinburg zum Sonnenuntergang auf den Brocken. Aber am 21.09.2018 von der Dampflokanlieferung werde ich dann wieder berichten.

      Bis dahin verbleibt mit feldbahner Grüßen

      Constantin Schnee
      hauptsächlich 600mm
    • So, gestern haben wir die kleine Feldbahndampflok Kyra wieder gut bei ihren Eignern abgegeben und nun ist es Zeit für einen Bildbericht vom Erntedankwochenende 2018 auf der StrubeBahn Schlanstedt.

      Am Freitag wurde die Dampflok im rund 75 km entfernten Samswegen abgeholt. Hier steht sie schon verzurrt auf dem Straßentransporter.



      Das Aufladen hat etwas länger gedauert und so waren wir erst im Dunklen mit dem Abladen auf der Strube Bahn fertig.
      Hier ein Handybild im Framoscheinwerferlicht Freitagnacht.



      Mit dem Samstagsbericht fahre ich heute Abend fort :wink:
      hauptsächlich 600mm
    • Neu

      Heute nun der Erntedanksamstagsbericht von der Strube Bahn Schlanstedt.

      08:00 Uhr war die Dampferbesatzung vor Ort und fing mit dem Anheizen an. Kurze Zeit später waren die ersten Besucher da und die Blickrichtung der Besucher wird uns in diesem Bericht noch öfter begegnen :zwink: .



      Dann kam die Feuerwehr mit Elmar und Elvis über deren Haarschnitt der TÜV bestimmt begeistern ist :schock:
      Sie zogen die mehr als 100 Jahre alte Handpumpe vom 4 km entfernten Eilenstedt zum Betriebsbahnhof der Strube Bahn nach Schlanstedt.



      Hier mal ein Führerstandsbild der Kyra mit der Feuerwehrpumpe im Hintergrund.



      Nach dem Ausspannen der 2 PS Elmar und Elvis wurden die Freiwilligen der Schlanstedter Feuerwehr tätig und pressten das im Kesselwagen gesammelte Regenwasser in den Wasserkasten der Dampflok.



      Während Max und Micha die Loren auf dem Betriebsbahnhof verteilen und dabei bis an die Grenze fahren





      Wurden Kyras Rohre gestreichelt und links mal wieder die NS2f Mannschaft beim Fahrwerkabölen.



      Ein einsamer Streckenläufer hat mit seiner Schottergabel das Streckengleis noch ein bisschen dampflokfein gemacht und sich über Besuch von Ohrenstein und Koppel gefreut.



      Und dann kommt sie, mit einer respektablen Dampfwolke mit einem zweiachsigen Personenwagen im Schlepp zur ersten Fahrt mit Dampfantrieb an diesem Erntedankwochenende. Die Gleislage einer Landwirtschaftsfeldbahn ist hier in seiner ganzen Schönheit sichtbar.



      Die Rückfahrt auf der ersten Fahrt erfolgt LZ weil es ja Berg hoch geht und das Lokpersonal es langsam angehen will.



      Dann wurde der Rimpauzug bespannt. Also ein Wagen davon. Zwei Achsen mehr!



      Und wieder die selbe Blickrichtung!



      Ja da wird Kohle reingelegt!

      Und dann geht die Fahrt los. Kohle ist ja noch genug da.



      Von der Rückfahrt hab ich sogar bewegte Bilder.




      Ein Schornsteinbild durch ein Diesellokführerstand hab ich noch.



      Bewegte Bilder vom Schornstein aufgenommen von der Bremserbühne des Rübenwagens. Und nein, der Schornstein ist gar nicht so hoch, ich bin auf der Bühne in die knie gegangen weil Brille und Handy sonst vom Abdampf beschlagen wurden :thumbup:



      Hier noch ein Bild von den Höhenverhältnissen Schornstein / Nase Bremser:



      So, das war es für heute Abend. Morgen kommt der nächste Teil und der fängt zweigetaktet an.

      FebAGCo
      hauptsächlich 600mm

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von FebAGCo ()

    • Neu

      Hallo Constantin,

      ein süßes Maschinchen! Ich habe mir schon überlegt, in meinen Carport ein 600mm Gleis zu legen. Bis zur Einfahrt wären es immerhin ca. 40 Meter.
      Beim zweiten Foto habe ich mich gefragt, warum der Kesselwagen wohl so qualmt? :frech: Was kochen die da?
      Danke für den schönen Bericht.

      Holger

      (Manchmal spendiert mein Tablet sogar ein sz)
    • Neu

      Hier nun meine Bildergeschichte vom Rest des Erntedanksamstages auf der Strube Bahn

      Es geht zweigetacktet los:



      Welcher Mitteldeutsche kennt diese Szene nicht!

      Hier ein Blick ins Cockpit.



      Und hier das ganze Gefährt mit dem stolzen Fahrer.



      Jetzt sind es schon 5 Zylinder im Zweitaktverfahren, die von Vereinsmitgliedern bewegt werden. :klatsch:


      Doch nun zurück zur Feldbahn!

      Am besten mit ein paar Feldbahndampfbildern.



      Das klassische Streckenbild auf unserer Strube Bahn aber diesmal mit Dampf!

      Am Endbahnhof wieder diese Blickrichtung:



      Ah, das ist sie ja :wink:



      Nach dem Umsetzen ging es mit dem Fuhrerstand voran zurück. Eine prima Gelegenheit für die Fahrgäste, noch mal am Schornstein zu schnüffeln.

      :thumbsup:

      Die Bilder habe ich vom abgeernteten Acker aus aufgenommen. Und weil ich einmal draußen war, konnte hab ich gleich auf den Gegenzug gewartet.

      Achtung jetzt wird es kipplorig

      Hin



      und zurück



      Wieder auf dem Betriebsbahnhof angekommen holt die Hoflok die genieteten Kipploren von der Rampe.



      und übergibt sie an die Dampflok



      und dann bin ich als Bremser auf dem Zug mitgefahren und konnte dem Personal gut zuschauen.

      hauptsächlich 600mm

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von FebAGCo ()