Betrieb der Weißeritztalbahn [2018]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo André,

      das mit der 4 war so eine Besonderheit bei den Meininger Schablonenschildern. Irgendwie hatte man wohl keine spitze 4, so dass sich die große 4 auf die meisten betreffenden Schilder "verirrt" hat.
      Schau Dir mal Bilder der 44er-Heizloks aus den 80ern, oder von 41ern an. Da findet man fast überall diese 4.

      Viele Grüße

      Dampfachim
    • jay787 schrieb:

      Hallo!

      Ich habe bei Facebook in einem Kommentar gelesen, dass der obere Abschnitt der Weißeritztalbahn nächstes Jahr von Juli bis November gesperrt werden soll aufgrund des Neubaus der Brücke in Obercarsdorf. Weiß dazu jemand etwas genaueres?
      Das ist korrekt, genau nach dem Festival im Juli wird die Strecke oberhalb Dippoldiswalde für 4 Monate gesperrt.

      VG Gerd
    • Hallo

      Ich muss ehrlich sagen , in meinen Augen sieht es aus wie Unvermöger der Planer und Erbauer des erneuerten oberen Abschnitt sollte die mögliche längere Betriebspause im nächsten Jahr wahr sein . Nun hat die Wiedereröffnung des oberen Abschnitt der Weiseritztalbahn so lange gedauert und schon stockt es dort wieder wohl mögliche . Das diesjährige Kleinbahnfestival hat mir sehr gefallen und ich hatte eigentlich vor im nächsten Jahr im angesprochenen Zeitraum nochmal nach Kipsdorf zu fahren. Ich bin gespannt ob die Anfrage Realität wird und werde die Meldungen hier im Forum aufmerksam verfolgen.

      Gruß
      Armin
    • Hallo Armin,

      nachdem Brückenbauwerke und Hochwasserschutzmaßnahmen in Sachen Bewilligungen in Deutschland sicherlich genauso anspruchsvoll sind, als wie bei uns in Österreich, glaube ich, dass es die sinnvollere Entscheidung war, die Bahn mit der "Behelfsbrücke" ehestmöglich in Betrieb zu setzen, auch wenn zwei Jahre später, der bittere Nachgeschmack mit einer weiteren Sperrung besteht.

      Sollte während der Sperre wieder der "alte" verdichtete Fahrplan zwischen Freital-Hainsberg und Dippoldiswalde gelten, werde ich sicherlich versuchen auch in diesem Zeitraum nach Freital zu kommen um mehrere Fahrten durch den Rabenauer Grund zu genießen ;-)
      Viele Grüße
      Thomas
    • Schüppe66 schrieb:

      Hallo

      Ich muss ehrlich sagen , in meinen Augen sieht es aus wie Unvermöger der Planer und Erbauer des erneuerten oberen Abschnitt sollte die mögliche längere Betriebspause im nächsten Jahr wahr sein . Nun hat die Wiedereröffnung des oberen Abschnitt der Weiseritztalbahn so lange gedauert und schon stockt es dort wieder wohl mögliche . Das diesjährige Kleinbahnfestival hat mir sehr gefallen und ich hatte eigentlich vor im nächsten Jahr im angesprochenen Zeitraum nochmal nach Kipsdorf zu fahren. Ich bin gespannt ob die Anfrage Realität wird und werde die Meldungen hier im Forum aufmerksam verfolgen.

      Gruß
      Armin
      Das Projekt in Obercarsdorf wurde bewusst beim Wiederaufbau ausgeklammert aufgrund diverser seinerzeit noch nicht zeitnah lösbaren Probleme und deshalb nur durch ein Provisorium ersetzt.

      Wäre es einigen hier lieber gewesen, die Strecke deswegen noch ungewisse Zeit brach liegen zu lassen????

      VG Gerd
    • Hallo zusammen,

      wer mit offenen Augen den Wiederaufbau beobachtet hat, dem ist aufgefallen, dass am nördlichen Ortseingang von Obercarsdorf kaum Erneuerungsarbeiten erfolgt sind. Lediglich die Brücke wurde instandgesetzt. Dass die "Hebebrücke" nicht dauerhaft den Hochwasserschutzanforderungen genügt, war auch klar. Und dass es an dieser Stelle einige Probleme gab, wurde auch hier im Forum öfter thematisiert. Deshalb war klar, dass diese Arbeiten irgendwann nachgeholt werden müssen. Daraus hat die SDG nie einen Hehl gemacht.
      Viele Grüße,
      Eckhard
    • Hallo

      Da kommt ja ein "zartes " Pflänzchen unter die Räder und der gerade aufkeimende Verkehr nach Kipsdorf erhält einen herben Dämpfer . Ich habe großen Zweifel, dass die Maßnahme die Betreiber erfreut und es werden Mindereinnahmen da sein in 2019 . Es ist aber das ganze Procedere in Deutschland wohl üblich, denn kein grösseres Bauprojekt wird zeitgerecht und im Kostenrahmen fertig , nicht unbedingt seriös .
      Man kann da anführen BER, S21 und Tunnelbau Rastatt usw. , eigentlich kein Ruhmesblatt für die Zunft der Bauplanung . Doch ich hoffe , daß nach der Baumaßnahme die Weiseritztalbahn durchstarten kann und wieder positive Schlagzeilen liefert.

      Deshalb ein " GLÜCK AUF "

      ARMIN