Betrieb der Weißeritztalbahn bis Kipsdorf

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Lieber Kay,

      wenn ich die SDG wäre (und etwas Herzblut für diese Bahn hätte), dann würde ich den möglicherweise zahlreich anreisenden Eisenbahnfans ein paar Leckerbissen bieten, die sie 15 Jahre nicht sehen konnte. Und da gehören sicher auch Begegnungen in Schmiedeberg und Obercarsdorf dazu. Natürlich ist es betrieblich nicht notwendig. Natürlich könnte man schnöde nur in Dipps kreuzen. Oder gar nicht. Aber darum geht es doch wohl an einem Eröffnungswochenende nicht, oder? Ich sehe es als eine vertane Chance an. Aber ja, du darfst anderer Meinung sein. Und nein, ich werde die SDG nicht für das Wetter verantwortlich machen. Wobei ich das Wetter verstehen könnte, wenn es dabei weinen würde.
      Viele Grüße
      Eckhard
    • der099er schrieb:

      Eckhard schrieb:

      der099er schrieb:

      Für die Freunde der Zugkreuzung im oberen Abschnitt gibts ja wenige Wochen später zum eigentlichen Streckenfest mehr zu sehen...
      Kennst du schon einen Fahrplan für das Schmalspurbahn-Festival? Wenn ja, dann teile dein Wissen doch bitte mit uns!
      Du nicht? Ad fontes! Weißeritztalbahn-Festival
      Wow, den hatte ich tatsächlich noch nicht gesehen, danke! Ein Lichtblick!
      Viele Grüße
      Eckhard
    • Eckhard schrieb:

      Lieber Kay,

      wenn ich die SDG wäre (und etwas Herzblut für diese Bahn hätte), dann würde ich den möglicherweise zahlreich anreisenden Eisenbahnfans ein paar Leckerbissen bieten, die sie 15 Jahre nicht sehen konnte. Und da gehören sicher auch Begegnungen in Schmiedeberg und Obercarsdorf dazu.
      Hallo Eckard,

      mal ganz ehrlich, da geht nach 15Iahren endlich der lang ersehnte Betrieb an besagtem Wochenende wieder los, es sind Sonderfahrpläne aufgestellt und dann kommen Beschwerden, weil eben nicht über all, wo es möglich wäre oder lange nicht praktiziert wurde, gekreuzt wird. Da frage ich mich jetzt aber schon, ob hier das Haar in der Suppe gesucht wird. Der SEV ist nicht ganz glücklich an so einem Tag, aber auch das wird seine betrieblichen Gründe haben. Viele Sachen, die bei der großen eisenbahn so laufen, wie sie laufen, sind für Außenstehende nicht immer nachvollziehbar, aber den betrieblichen Zwängen oder dem (nicht) vorhandenen Personal oder einer vermeidbaren zusätzlichen Lok für einen oder zwei Züge geschuldet. Gemeckert konnte jetzt lang genug werden! Jetzt können wir Klotzen und die Züge füllen. Und glaube mir, 90% der Fahrgäste und Eisenbahnfans ist es an diesem Wochenende völlig schnuppe, wo gekreuzt wird, denn es rollt wieder bis Kipsdorf.
      Beim normalen Fahrplan haben die Eisenbahnfans jederzeit die Möglichkeit eigene Züge zu chartert, die dann kreuzen, wo es bestellt wird.

      Viele Grüße
    • Hallo Kay,

      wenn du meine Beiträge in diesem Forum verfolgst, dann behaupte ich mal, dass ich hier nicht als Meckerer bekannt bin. Falls doch, wäre ich für dieses Feedback dankbar. In die politischen Hintergründe kann ich nicht reinschauen, aber ich sehe, was am "Ende hinten rauskommt". Und wenn man mal die Fahrpläne von Fichtelbergbahn, Lößnitzdackel, ZOJE, RüBB etc. mit der Weißeritztalbahn vergleicht, dann ist das Ergebnis eindeutig. Aber auch was Veranstaltungen betrifft, ist auf den anderen Bahnen einfach mehr los und ich sehe da mehr Kreativität.

      Jeder hier weiß, dass ich mich sehr über den Wiederaufbau bis Kipsdorf freue. Und ich glaube auch, dass die Bahn eine Chance ist, den Tourismus in der Region wieder anzuschieben. Aber viele Bimmelbahnfans, Leser dieses Forum, aber auch Anwohner und Interessenverbände wie die IG Weißeritztalbahn sind von der SDG auf der Weißeritztalbahn enttäuscht. Sie zeigt auf ihren anderen Strecken, vor allem auf der Fichtelbergbahn, mehr Kreativität. Natürlich ist sie Teil des Verkehrsverbundes und ist nicht frei in ihren Entscheidungen. Aber anderen Orts geht es auch. Manche fordern sogar eine Ausschreibung des Betriebs der Weißeritztalbahn.

      Aber hier geht es ja nur um das Eröffnungswochenende. Nach 15 Jahren schwerem Ringen ist das alles? Start mit Schienenersatzverkehr? Für mich spricht keine besondere Kreativität aus dem Fahrplan, sondern eher eine lästige Pflicht. Geht es nicht gerade jetzt darum, den oberen Teil attraktiv zu machen? Und eben nicht nur Kipsdorf, sondern auch Schmiedeberg, Obercarsdorf, etc.

      Naja, mehr war wohl nicht drin. Mal wieder. Man muss wohl froh sein, dass sie überhaupt noch fährt.
      Viele Grüße
      Eckhard
    • Naja, über den Fahrplan mit 2 1/2 Zugpaaren bin ich zwar auch nicht sonderlich begeistert, weil, für die heutige Zeit und Anspruchshaltung Vieler ist das schon sehr dünn!

      Aber seht es mal so, wenn man schon die Strecke und Infrastruktur der Weißeritztalbahn ziemlich modern gestaltet hat, so hat man sich wenigstens beim Fahrplan am historischen Vorbild der Schmalspurbahnen orientiert. Denn da sind mindestens in den ersten Jahren auch selten mehr als 2-3 Zugpaare täglich über die jeweiligen Strecken gerumpelt. Und auf vielen verkehrlich weniger nachgefragten Kleinbahnen war das sogar bis zur Betriebseinstellung die alltägliche Routine über viel Jahrzehnte.

      Vielleicht tröstet dieser Gedanke ja einige Leutchens hier! :irre: :crazy: :lol: