Gleisplan in H0e

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gleisplan in H0e

      Hallo zusammen,

      ich hatte vor einiger Zeit mal mein Modellbahnprojekt vorgestellt und wollte damals Dürrhennersdorf nachbauen. Ein sehr toller Bahnhof, aber ich habe mittlerweile gemerkt, dass ich den Platzmäßig nicht annähernd aufs Holz kriege. Nun bin ich einen anderen Weg gegangen, da ich leider keinen Bahnhof finden konnte, der gut in mein Zimmer passt. Einige erinnern sich vielleicht, dass ich die Friedländer Bezirksbahn ins Auge gefasst hatte, aber auch hier sind die interessanten Bahnhöfe zu groß. Was nun auf dem folgenden Gleisplan eingegangen ist, ist der kleine aber doch feine Bahnhof Detrichov (am unteren Rand). Der große Bahnhof ist relativ frei erfunden. Anders wäre es mir lieber gewesen, aber man kann leider nicht alles haben. Ich möcte natürlich schön rangieren können.
      Da ich nicht im Kreis fahren möchte, habe ich für den großen Bahnhof ebenfalls zwei Ausfahrgleise gewählt, so gibt es auf relativ kleinem Raum recht viele Varianten. Die große Schleife (in dieser Darstellung etwas unförmige-das bleibt natürlich nicht so) untertunnelt das Normalniveau.
      Das was hier als linke langgezogene Gerade von Detrichov zu sehen ist, soll relativ schnell geschickt hinter Bauten verschwinden, so dass es aussieht, als würde sie von der ANlage weg fahren. Die Schleife soll vom großen Bahnhof kommend etwa im ersten drittel ausgearbeitet werden, entlang einer Stützmauer. Oben gibt es eine Rollwagengrube. Auf der Straßenseite des Bahnhofs liegen Schmal- und Regelspurgleis direkt nebeneinander um den Rangierbetrieb auch mit Zugketten bewältigen zu können?!?!?!?!


      Bitte gebt Euren Senf dazu. Ich habe das Gefühl, dass mit die Anlage Gefallen könnte, aber man übersieht ja immer was.

      Das Ganze soll übrigens in Sachsen um 1925 spielen und hat eine Dimension von 250x450. Detrichovo hat also eine tiefe von etwa 35cm (weiter kann ich mein Bett nicht ins Zimmer rücken :frech:

      Ich freue mich auf Ratschläge, Tipps Lob und Tadel
      Lenni
      Bilder
      • Gleisplan Bahnhof Hove 7.jpg

        140,46 kB, 803×1.417, 912 mal angesehen
      • Gleisplan Bahnhof Hove 7-1.jpg

        166,08 kB, 803×1.417, 509 mal angesehen
    • Hallo Lenni,

      ich verstehe zwei Dinge nicht: die Weiche rechts oben auf dem Plan: da fehlt zumindest noch ein kurzes Stück Ziehgleis (oder soll das eine Segmentdrehscheibe sein?).

      Dann verstehe ich nicht weshalb Deine Bahnhöfe mit zwei Stecken verbunden sind. Ich würde die kurze Direktverbindung weglassen und eine gewisse Höhendifferenz einbauen. Dann ist die Lange Strecke mit der Schleife plausibel und die kurze räumliche Distanz stört dann auch nicht so.


      Viele Grüße, Matthias
      5904

    • An MAtthias: ja da oben rechts fehlt natürlich noch ein Gleisstück....wurde vom Planer vergessen. Ich wollte tatsächlich die beiden Strecken erhalten um in beide Bahnhöfe auf unterschiedlichem Wege ein- und ausfahren zu können. Dann hab eich sozusagen noch etwas mehr Fahrspaß. Die direkte Verbindung ist "immerhin" 160cm lang. Klar ist das nicht superviel, aber wenn man es schön ausgestaltet.....

      An Tom: sie geht nicht in einen SB, da ich mit Eisen und Bolzen kuppeln will und dafür würde ich deutlich mehr Höhenunterschied benötigen, als auf der kurzen Strecke machbar.....vermute ich, das würde ich über kurz oder lang dann einmal probieren. Du hast vollkommen richtig gesehen: ich habe die Kante total falsch eingezeichnet. Habe s nochmal ausgebessert, so soll es in etwa sein. Die Schleife geht also direkt nach der Ausfaährt in Gefälle über an einer Mauer entlang auf einer halb ausgestalteten Strecke.

      Aber sagt doch bitte einmal grundsätzlich: meint ihr, dass das gut werden könnte? Ich habe so wenig Erfahrung.......
    • Moin Fahrkartensammler,

      ich weiß nicht, ob ich da der ganz richitge Ansprechparter bin, da ich mich nicht unglaublich viel damit beschäftigen wollte. Ich habe mir vier Programme runtergeladen und dann für anyRail entschieden, da es das einzige Programm war, das ich überhaupt intuitiv halbwegs verstanden habe. Bei den anderen Programmen habe ich nichtmals gefunden, wie ich eine Anlagengröße definiere.......aber das liegt vermutlich eher daran, dass ich mich für solch ein kleines Projekt nicht stundenlang in ein Programm einarbeiten wollte. Außerdem gibt es bei AnyRail Bemo und Tillig H0e-Gleise, die ich gemischt verwende. Habe auch nur die Demo-Version, wo man max. 50 Bauteile planen kann.

      Grüße,
      Lenni
    • Hallo zusammen,

      nachdem ich nochmals lange über den Gleisplan meiner Anlage nachgedacht habe, stolperte ich plötzlich über "Bertsdorf" und fand den Bahnhof vom Gleisplan her sofort sehr interessant.

      Ich habe versucht ihn einmal auf Papier zu bannen, was meint ihr zu dem Entwurf? Ich habe das Abstellgleis zum Übergabegleis umgebaut, da ich das für den Rangierspaß sehr gerne hätte.



      Das Ganze hat eine Grundfläche von 345x165cm und soll in 2 Segmente teilbar sein, da die letzten 85cm vor der Tür des Zimmers stehen und jedes mal angebaut werden müssen. Aus diesem Grunde sind auch die Radien auf der rechten Seite sehr klein. Die Trennung wäre rechts des kleinen Gelisstückes an der rechten Einfahrt aus Zittau. So kann ich den Bahnhof gerade auch noch als Endbahnhof verwenden, wenn ich mal nicht anbauen möchte.

      Auf der linken Seite würde ich die Weichen ein wenig in den Radius biegen wollen, und dadurch noch ein wenig mehr Halbmesser heruasschlagen.

      Doppelausfahrten werden leider erste einmal nicht möglich sein, da oben links die Zimmerecke ist, aber sobald mehr Platz zur Verfügung steht, würde ich auch hier noch anbauen wollen - natürlich;)

      Zur Orientierung: Gleis 2 hat eine Länge von 125cm und der Radius ganz links ist bei min 53cm.

      Was haltet ihr von dem Plan?

      LIebe Grüße und ich freue mich über Hilfe und Tipps,

      Lenni
    • grüß dich Lenni :wink:

      Es ist sicherlich nicht leicht mit dem Platz den du zur Verfügung hast
      einen einigermaßen gescheiten Gleisplan zu entwerfen. Das Platzproblem
      kennt jeder der für H0/H0e einen Spurwechselbahnhof sucht der mehr
      oder weniger stimmig umsetzbar ist . Aber den Bahnhof Bertsdorf zum
      Spurwechsler zu gradieren finde ich persönlich nicht die beste Lösung.
      Ich würde bei dem Platz den du hast auf einen Plan zurückgreifen der
      einen Bogenbahnhof als Vorlage hat . Jetzt wird die Suche nicht
      einfacher , aber wie wäre es mit Meissen-Jaspisstrasse oder Oschatz .
      Und wenn es nicht unbedingt ein sächsisches Vorbild haben muss ,
      lohnt ein Blick nach Österreich. Bahnhof Garsten der Steyrtalbahn
      ist sicherlich eine Option.

      Gruß SchmalspurfreundeHOe :huhu: