Zwei Eisenbahnbilder im Abstand von 10 Jahren

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Achim bei all dem was du da so aufzählst, denk ich gerade an die 3604. Die hatte in Annaberg nach und nach ne ganze Menge davon dran bekommen.
      Ganz wichtig waren aber auch die Laternen selbst, da wurde drauf geachtet das die ja nicht abhanden kamen.

      Bei den Dieselloks gab es aber im 118 Plan Loks die waren top gepflegt. 118 212 war viele Jahre so eine.


      Gruß André
    • Hallo,

      dann möchte ich auch mal 2 Fotos beisteuern:

      99 773 mit einem bunten Zug bestehend aus SOEG und SDG Wagen bei der Einfahrt in Binz am 11.08.2008



      99 1787-3 mit RüKB Garnitur bei der Ausfahrt aus Göhren am 15.08.2008



      Ich weiß, das die Fotos nicht auf hohem Niveau sind, aber es sind halt Erinnerungen an die Leihfahrzeuge im Jahr 2008.

      Gruß Michael
    • Privatteile ist übertrieben das waren reguläre Lokteile die "Privat" verschönert wurden. so wie es Achim beschrieben hat. Dampfpfeife verchromt. Schonsteinring und verchromte Handräder usw. Weiß hinterlegte Lampen, Ringe an den Puffern und das ganze Programm. Da wurde viel mit der Rüstkammer verhandelt um an gute Teile zu kommen. Dazu kommen dann solche Sachen die in keinem Buch stehen wie den Sommer/Wintertendertausch. Sprich eigentlich hatte die 3604 einen 28er Neubautender. Der wurde im Winter mit nem 26er getauscht (meine es war der von 3646) da Annaberg ja immer gen Hilbersdorf rückwärts fuhr.

      Gruß André
    • Hallo in die Runde,

      im Spätherbst des Jahres 2012 war ich zur Reha in Gören.
      Zu dieser Jahreszeit sind die Bürgersteige des Ortes zwar schon längst hochgeklappt, aber der Rasende Roland bimmelt pflichtbewusst über die Insel.
      Froh waren wir über das Vorhandensein der schön ausgestatteten "Mitropa" im Zug.
      So hatten viele von uns Rehapatienten einen doppelten Anreiz mit der Bahn die Insel zu erkunden und das Auto stehen zu lassen.

      Die Bilder entstanden auf Wanderungen. Wo genau, ist mir leider entfallen. So genau bin ich bei der Dokumentation nicht.....soll ja schließlich Spaß machen :ok:

      Durch dichten Wald kämpft sich 99 4011




      Der Zugschluss
      Die beiden Kinder würden auch bestimmt gern am Zug entlang in Fahrtrichtung schauen


      auch die Rückwärtigen Ansichten wissen zu gefallen


      Gruß aus dem hochsommerlichen Stuttgart
      Alexander
    • Moin Bimmelbahner,


      Achim hat den Ball ja ins Rollen gebracht, dann werde ich ihn mal aufnehmen. Ich hatte seinerzeit schon einen Beitrag geschrieben, aber der wird wohl verschwunden sein.


      Ich bin am 14. und 15.05.2008 extra an zwei Ruhetagen hoch gefahren, um mir den Gasteinsatz anzusehen. Leider war die 99 787 gerade kalt, so daß die 773 beide Tage im Einsatz war, mit SOEG-Wagen. Der zweite Umlauf wurde schon von 99 4801 mit Rügenwagen bestritten. Angeschrieben war noch "RüKB"... Inzwischen wurde schon bis Putbus gefahren.


      99 773 mit P 102 bei Serams.






      Nach P 103 ruhten sich Lok und Mannschaft in Göhren aus.






      P 106 bei Nistelitz.






      99 787 in Putbus kalt.






      99 773 mit P 107 bei Seelvitz.






      Wieder Pause in Göhren.






      Mit P 110 in der Baaber Heide.






      Und bei Nistelitz.






      Damit der andere Umlauf auch mal gezeigt wird, 99 4801 mit P 112 bei Posewald.






      Am 15.05. noch einmal die 99 773 mit P 110 bei Garftitz...






      ... und bei Nistelitz.






      Das soll mein Beitrag zur Wiederaufnahme des Verkehrs bei der RüKB / RüBB gewesen sein. Ich war seinerzeit sehr froh daß sich das alles wieder zum Guten gewendet hat...


      Grüße aus dem heißen Berlin!


      Carsten

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dieselkutscher ()

    • Rügen Oktober 2008
      Ich möchte mich den Anfangsworten von Achim anschließen und einen Beitrag zum 10-Jährigen RüBB-Jubileum schreiben.
      Auch freue ich mich, dass Achim hier wieder schreibt, seine fundierten Beiträge haben doch gefehlt.

      Gemütlich ging es zu an diesem 19. Oktobermorgen, das Fuhrwerk mit seinen 2 PS brachte Mist irgendwo hin.



      Die Bahnhofskatze (habe ihren Namen leider schon vergessen) ruhte sich am Gleis 1 in Putbus aus.
      Gibt’s den bunten Fahrdienstleiter-Stubentiger noch ?



      An das Millionengrab möchte ich Euch mit 4 Bildern erinnern.








      Am Nachmittag sind Junior (damals fast 8 Jahre alt) und ich bei Achim auf der Lok mitgefahren.
      Hier beim Zwischenhalt in Baabe.



      Ja, 10 Jahre vergehen sehr schnell, am nächsten 19.Oktober beginnt wieder ein neues Jahrzehnt für mich,
      wir sehen uns auf der Insel wieder. :wink:

      LG
      Detlef
      Viele Grüße
      Detlef
    • Hallo Detlef,

      an die Fahrt erinnere ich mich nach so langer Zeit natürlich nicht mehr. Aber für Euch wird es ein bleibendes Erlebnis gewesen sein. Ich kann's verstehen. Die Schöntagfahrzeuge möchte ich lieber nicht weiter kommentieren. Alle gezeigten Loks haben eine neue Bleibe gefunden.

      Wuschel, die Bahnhofskatze lebt leider nicht mehr. Sie wurde aber auf ihrem Bahnhof begraben und hat in der Nähe des kleinen Empfangsgebäudes ein Grab mit Grabstein bekommen. Gleich im Eingangsbereich der RüBB-Verwaltung erinnert ein großes Foto an unsere treue Begleiterin.
      Bauer Willi aus Nistelitz wohnt aber noch immer an der Strecke (Du hast ihn ja offensichtlich in Nadelitz fotografiert). Seine Pferde hat der gelernte Pferdewirt aber schweren Herzens aufgegeben. Jetzt betreut er noch einige Hühner (die immer wieder im Gleis herumlaufen) und seinen kleinen Hund.

      @Carsten: Du irrst, wenn Du im Zug hinter 99 773 Rügenwagen erspähst. Das waren insgesamt 4 Wagen der SOEG, erkennbar an den Übersetzfenstern. Dort gab es damals noch die zweifarbige Lackierung, ähnlich unserer Farbgebung.
      Wir hatten aber tatsächlich auch zwei Rügenwagen, die damals einseitig mit Scharfenbergkupplung ausgerüstet, als Adapter zwischen beiden Kupplungsarten dienten. So konnten wir im Sommer dann auch 99 787 regelmäßig mit dem 3. Zug einsetzen. Charakteristisch für diese Züge war, dass zwischen Lok und Gepäck- bzw. Fahrradwagen dann einer dieser Kuppelwagen fahren musste.

      Viele Grüße

      Dampfachim