Harz: 25 Jahres Tagesförderbahn Fr. 28. - So 30.09.2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Harz: 25 Jahres Tagesförderbahn Fr. 28. - So 30.09.2018

      Neu

      Man bat es mich hier kund zu tun und ich mache es gerne. Auf jeden Fall werde ich mich dort auch blicken lassen. Ich denke, es lohnt sich auf jeden Fall!

      Wir feiern 25 Jahre Wiederaufbau Tagesförderbahn!

      Drei Tage lang, Fr. 28. - So. 30. September 2018, feiern der Oberharzer Geschichts-und Museumsverein e.V. und der Verein Pro Dampf e.V. zusammen mit dem Team des Oberharzer Bergbau-Museum und dem UNESCO-Welterbe im Harz am Ottiliae-Schacht 25 Jahre Tagesförderbahn. Viele Sonderfahrten mit historischen Feld- und Grubenbahn-Loks auf 600 mmSpurweite, Spezialführungen, Speis und Trank versprechen ein spannendes Wochenende nicht nur für "Pufferküsser". Nach der Dampf-Premiere Walpurgis 2018 am alten Bahnhof befährt nun der Henschel "Fabian" von 1914 mit Waggons erstmals die gesamte 2,2km Strecke. "Historische" Erzzüge - eine Fahrdrahtlok mit Kipp-Loren und eine Gruben-Akku-Lok mit Oberharzer „Leuteförderwagen“- lassen auf der Tagesförderbahn die Anfänge der Elektro-Mobilität in der Berginspektion Clausthal um 1900 hochleben. Mit Gastfahrzeugen vom Schroederstollen und der AG Restaurierung vom Rammelsberg werden wohl über 7 Lokomotiven fahren. Lassen wir den Ottiliaeschacht neu erstrahlen!


      Fahrten vom alten Bahnhof CLZ zum Ottiliaeschacht
      Freitag 28.9. 2018
      15:00 bis 19:00, stündlich

      Samstag 29.9. 2018
      10:00 bis 22:00, alle 30 Minuten
      Zusätzlich Fotozüge
      Abends Illumination des Förderturms

      Sonntag 30.9.2018
      10:00 bis 16:00, alle 30 Minuten

      Achtung! Keine Parkplätze am Ottiliae - Schacht.
      Nutzen Sie bitte die Züge ab dem alten Bahnhof / Stadtbibliothek


      UNESCO-Welterbe im Harz, Oberharzer Geschichts- und Museumsverein e.V. und Pro Dampf e.V.

      Link zum Bergwerksmuseum:
      [www.oberharzerbergwerksmuseum.de]

      Über viele interessierte Besucher freuen wir uns schon jetzt!

      Glückauf