14. Schmalspurbahnfestival auf der Lößnitzgrundbahn 15./16.09.2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 14. Schmalspurbahnfestival auf der Lößnitzgrundbahn 15./16.09.2018

      Hallo,

      Anlässlich des 134. Streckengeburtstages veranstalteten SDG, VVO und Traditionsbahn Radebeul e.V. vom 14. bis 16.09.2018 gemeinsam das 14. Schmalspurbahn-Festival auf der Lößnitzgrundbahn.

      Auch in diesem Jahr waren Familien und Dampflokfans gleichermaßen auf einen Besuch beim Lößnitzdackel eingeladen. Es gab rund um den Bahnhof Moritzburg wieder ein buntes Programm mit Musik, Unterhaltung und tollen Bastel- und Spielideen zu erleben. Weiterhin wurde durch einen umfangreichen Sonderzugverkehr / Mehrzugbetrieb die Lößnitzgrundbahn belebt, wobei unter Anderem auch der Sächsische Traditionszug als PmG mit historischem Ladegut in Form eines Traktors mit Anhang zum Einsatz kam.


      Am Freitag fand ein Fantag mit Sonderzug speziell für Eisenbahnfreunde und am Nachmittag eine Fotosonderfahrt mit PmG für Fotofreunde statt. Hier ist der Sonderzug am Vormittag kurz vor Moritzburg zu sehen. (C) Ronny Kretzschmar


      Der Fotozug der SDG mit der 99 713 am 14.09.2018 fand viele Mitfahrer und hatte reichlich Fotohalte, wie hier am Hp. Lößnitzgrund. Dem Zug wurde der Wagen mit dem Traktor beigestellt. (C) Ronny Kretzschmar


      Der Fotozug der SDG hier zwischen Bärnsdorf und Berbisdorf. (C) Ronny Kretzschmar


      Der Fotozug der SDG hat nach einigen Fotohalten Radeburg fast erreicht. (C) Ronny Kretzschmar


      Am Abend des 14.09.2018 wurde auch der Traditionszug von Radebeul Ost nach Radeburg überführt, hier bei der Ankunft in Radeburg kurz vor 19 Uhr. (C) Ronny Kretzschmar


      Als Besonderheit dieses Festivals begannen die Sonderzüge der TRR diesmal in Radeburg. Dadurch konnten die Kreuzungen mit dem Planzug und dem DR-Zug der SDG in Moritzburg besser verteilt und auch Aufenthalte für die Besucher des Bahnhofsfestes in Moritzburg eingeplant werden. (C) Ronny Kretzschmar


      Die SDG fuhr nach dem Fotozug am 14.09. auch am Festwochenende eine Garnitur mit Altbauwagen und der 99 713 ganz im Stil der 60er Jahre. (C) Ronny Kretzschmar


      Am Wochenende waren der SKL Oberdittmannsdorf und die Handhebeldraisine der TRR im Bahnhof Radeburg mit Fahrgästen unterwegs. (C) Ronny Kretzschmar


      Der sächsische Zug der TRR ist am 15.09.2018 zwischen Cunnertswalde und Bärnsdorf unterwegs nach Radeburg. (C) Ronny Kretzschmar


      Der DR-Zug der SDG fährt hier am Nachmittag des 15.09.2018 von Moritzburg nach Radebeul Ost zurück. (C) Ronny Kretzschmar


      Der sächsische Zug der TRR ist am 15.09.2018 kurz vor Moritzburg angekommen. (C) Ronny Kretzschmar


      Die Traditionsbahn Radebeul war mit einem Souvenirstand auf der Vereinsmeile beim Bahnhofsfest am Bahnhof Moritzburg vertreten. (C) Danilo Pietzsch


      In Moritzburg gibt es ja seit einigen Jahren regelmäßige Ausstellungen rund um den Film "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel", in diesem Jahr war das Aschenbrödel auch beim Bahnhofsfest in Moritzburg und unterwegs in den Zügen zu sehen. Auch der Lößnitzdackel der TRR und Mobilius vom VVO stehen hier gemeinsam in Moritzburg an der SDG-Lok 99 713. (C) Danilo Pietzsch


      Am Vormittag des 16.09.2018 fuhr der DR-Zug der SDG von Radebeul Ost noch einmal nach Radeburg, hier zwischen Cunnertswalde und Bärnsdorf. (C) Ronny Kretzschmar


      Am Nachmittag des 16.09.2018 fuhr auch der Traditionszug der TRR von Radebeul Ost zurück nach Radeburg, hier kurz hinter Moritzburg, als Ladegut wurde ein Traktor mit im Zug transportiert. (C) Ronny Kretzschmar

      Weitere Fotos dieses Wochenendes finden sich auf der Webseite der Traditionsbahn Radebeul unter den Impressionen zu den Fahrtagen.

      Am 7. Oktober findet die nächste Sonderfahrt der Traditionsbahn Radebeul als Herbstfahrt nach Radeburg statt, dabei werden uns die Parkeisenbahner aus Dresden unterstützen. Gleichzeitig ist ein Tag der offenen Tür in Radeburg mit Draisinenmitfahrten und in den neuen Räumen der Geschäftsstelle im Lößnitzgrund und der dort befindlichen Werkstatt mit dem in Aufarbeitung befindlichen sächsischen 4. Klasse-Wagen (KB 970-269) geplant. Über Besucher würde sich der Verein sehr freuen.

      Viele Grüße,
      Danilo
    • Hallo Bernd,

      Die Bilder hat Ronny sehr schön am Wochenende gemacht, ich war ja in Moritzburg am Souvenirstand der TRR und konnte auch nicht an der Strecke fotografieren, deshalb von mir auch nur einige Impressionen aus Moritzburg.

      Zu deiner Frage kann ich Dir nicht direkt weiterhelfen, ich habe da keine technischen Unterlagen bzw. eine direkte "Quelle", ich empfehle da eine Mail an den Verein. :zwink: Ob es allerdings richtige Maßzeichnungen oder wenigstens nur einige abgenommene Maße vom Fahrzeug für Interessenten gibt weiß ich nicht, denn er wurde ja nicht neu gebaut, nur renoviert in den äußeren Teilen, der Motor und der Antriebsstrang wurden auch nicht verändert oder neu konstruiert, nur technisch funktionsfähig aufgearbeitet mit vorhandenen Ersatzteilen.

      :zwink: Aber ein wesentliches Maß kann ich Dir verraten:

      Die Spurweite ist 750 mm, damit wäre ein Nachbau in IIm eigentlich nicht machbar sondern nur passend in IIe wie von Frey, denn das kleine "m" gilt ja nur für die Meterspur. Ich vermute, du möchtest den Skl in "G" wie "Gummibahn" :sing: mit ihren flexiblen Maßstäben und Spuren nachbauen. :zwink: Aber das sollte ja wie für diverse andere sächsische Fahrzeuge auch möglich sein für die Gartenbahn-Freunde.

      Viele Grüße,
      Danilo
    • Hallo, Danilo,

      vielen Dank. Ich hatte beim Verein schon vor längerer Zeit deshalb angefragt, aber keine Reaktion erhalten. Nun erinnerte mich das Bild an mein Vorhaben und da wollte ich die Möglichkeit des Nachfragens nutzen. Die Problematik mit dem Maßstab begleitet mich seit meinem Einstieg in den Gartenbahnsektor. Da hilft immer nur so tun, als ginge es mir Nichts an.

      Schönes Wochenende

      Bernd.
    • Hallo Bernd,
      schreib doch einfach noch eine Mail. In den größten Unternehmen geht mal was verloren.

      Andernfalls könnte ich dir empfehlen die Maße direkt vom Fahrzeug zu nehmen, wenn es im Einsatz ist. Geplant ist neben den Schmalspurbahn Festivals Weißeritztalbahn und Lößnitzgrundbahn im nächsten Jahr auch der Einsatz zum Tag der offenen Tür am nächsten Sonntag, den Danilo bereits erwähnte. In einer ruhigen Minute wird der Nebenfahrzeugführer sicher ein offenen Ohr für dein Anliegen haben.

      Viele Grüße aus Radebeul, Lukas Kuntzsch
    • Hallo Bernd,

      da fällt mir was ein, da ich ja des Ding /eben diesen SKL in Spur H0e hinter Glas in der Vitrine stehen habe, wäre Dir geholfen,
      wenn ich Dir davon die Abmessungen abnehme und mitteile???
      Das ist zwar nicht die 100%-tige Lösung, aber so hat man zumindest zu DDR-Zeiten auch Modelle erstellt.
      Das Ding wurde einstmals von Werner Hammer, dem heutigen PMT-Geschäftsfüher für die H0e-Spur gebaut und vertrieben.
      Eventuell könntest Du Ihn ja auch mal kontaktieren?!
      (Er müßte sich allerdings mal aufraffen, um Dir eine Antwort zu senden)
      Schreib mir ruhig, ob ich das erstgenannte für Dich tun kann, am besten per PN,
      da könnte ich Dir denn auch Fotos von dem Ding mitsenden.

      Beste Grüße von

      ebn-freund

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ebn-freund ()