Filmaufnahmen MPSB und Spreewaldbahn

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Filmaufnahmen MPSB und Spreewaldbahn

      Liebe Forumsmitglieder,

      nach langer stiller Mitleserschaft möchte ich eine kleine Filmentdeckung teilen.

      Im Filmarchiv der Agentur Karl Höffkes ( archiv-akh.de/ ) kann eine Vielzahl privat gedrehter Filme ca. aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts kostenlos abgerufen werden. Der Inhaber ist, das muss leider gesagt werden, laut Wikipedia seit Jahrzehnten in rechtsextremen und geschichtsrevisionistischen Kreisen aktiv. Sein Filmarchiv ist jedoch sehr interessant.

      Begeistert hat mich ein achtminütiger Film mit Aufnahmen der Mecklenburg-Pommerschen-Schmalspurbahn, der u.a. Aufnahmen aus dem Betriebsgeschehen und der Werkstatt zeigt.

      archiv-akh.de/filme?utf-8=✓&q=Schmalspurbahn#4

      Daneben zeigt ein Film eines Ausflugs in den Spreewald einige Aufnahmen der Spreewaldbahn

      archiv-akh.de/filme?utf-8=✓&q=Spreewaldbahn#1

      Viele Grüße,

      Martin
    • Hallo Martin,

      die meisten Aufnahmen der MPSB sind in den 90ern schon in einem Video des EK-Verlags verwendet worden. Sie wurden für dieses Video nur an einigen langatmigen Stellen gekürzt. Das Video heißt "Die Schmalspurbahnen in Mecklenburg einst und jetzt" und erschien ungefähr 1996 oder 1997.

      Unabhängig von Karl Höffkes politischer Überzeugung, besitzt er eine umfangreiche Sammlung historischer Streifen aus privaten Sammlungen. So kommen auch die seriösen Fernsehanstalten bei der Aufarbeitung historischer Themen nicht an diesem Archiv vorbei.

      Viele Grüße

      Dampfachim
    • Lieber Martin,

      ich bedanke mich für die links zu den tollen Filmen, getraue mich aber nicht, den Beitrag zu liken. Danke für den Hinweis zu Herrn Höffkes Tätigkeiten.

      Niemand von uns wird nicht wehmütgi, wenn er einen Schmalspur-Ringlokschuppen oder einen nicht enden wollenden Schmalspurgüterzug sieht. Aber man darf aus dieser Wehmut nicht die falschen Rückschlüsse ziehen: Außer, dass früher alles besser war, war vor allem Vieles deutlich schlechter.
      Der Umgang mit historischen Medien ist immer gefährlich, da er die Wahrnehmung verschieben kann, wenn man die Herausforderungen der Gegenwart aus dem Blick verliert.

      Die Filme sind dennoch fantastisch, ich habe sie sehr genossen.

      Viele Grüße,
      Lenni
    • Schöne Filmaufnahmen, danke dafür! Eine politisch neutrale Quelle, wäre aber auch mir deutlich angenehmer. So hat's dann eben doch ein Geschmäckle.

      Aus dem Anlass der Erinnerungen an die MPSB kann ich aber noch ein brandaktuelles Bild von dem sich im Wiederaufbau befindlichen MPSB-Personenwagen Nr.13 zeigen. Momentan stehe ich fast täglich davor, da die Lok an der ich arbeite, unmittelbar daneben steht.
      Auch die Lok 1 der MPSB erfreut sich bester technischer Gesundheit und zieht dieses Jahr regelmäßig ihre Kreise durch den Rebstockpark.








      Grüße aus Frankfurt
    • Hallo Nuke,

      Die Wiederauferstehung des Personenwagens MPSB Nr.13 verfolge ich aus der Ferne mit grösstem Interesse!
      Wenn das einer schafft, dann seit Ihr das! :ok:
      Vielleicht gibt es ja sogar einmal einen Gasteinsatz auf der originalen Strecke zwischen Schwichtenberg u. Uhlenhorst. Das wäre mein Traum.
      Danke für die Bilder, u. halte uns bitte vom Fortgang der Aufarbeitung auf dem Laufenden.

      Beste Grüsse

      Holger
    • Hallo Holger,

      Du sprichst etwas aus, was ich kaum zu träumen wage. Ja, wir als MPSB Freunde e.V. würden es sehr begrüßen, wenn einige der noch vorhandenen originalen MPSB-Fahrzeuge einen Gasteinsatz auf ihrer Stammstrecke absolvieren würden. Vielleicht erlebe ich es ja noch!
      Naheliegender wäre es jedoch, wenn die, in der Fahrzeughalle im benachbarten Friedland ein trauriges Dasein fristenden, rollfähigen Fahrzeuge bei uns ausgestellt würden. Immerhin kommen in jedem Jahr ja doch einige Tausend Fahrgäste zu uns, die die Originalfahrzeuge zu würdigen wüßten.
      Ich will hier nicht allzuweit vom eigentlichen Thema abschweifen, doch vielleicht liest hier jemand mit, der das genauso sieht wie ich.
      :weg:

      Grüße von Ralf
    • Freut mich, dass es für den MPSB-Wagen Interessierte gibt :ok:

      Ich werde unseren Schreinermeister mal fragen, ob es ihm recht ist, wenn vom Baufortschritt regelmäßig Bilder veröffentlicht werden. Er selbst hat für die elektronische Welt nicht allzu viel übrig ;) Derzeit arbeitet er alleine an dem Wagen. Das heißt es geht in keinem irren Tempo, aber stetig (täglich) vorwärts. Vor einem Jahr stand der Rahmen noch nackig draußen auf dem Gelände. Schätzungsweise wird in einem Jahr der Rahmen und die Beplankung fertig, wann der Wagen dann komplettiert wird lässt sich schwer abschätzen, da ja die gesamte Inneneinrichtung fehlt und neu gebaut werden muss. Was vom Rahmen aktuell steht, lässt sich am Bild gut erkennen.

      Ob es jemals einen Gasteinsatz bei der MPSB geben wird, vermag ich Stand heute nicht zu sagen, gänzlich abwegig ist das sicherlich nicht. Die Fahrzeuge des FFM sind immer wieder mal auf Gasteinsätzen auf anderen Bahnen unterwegs (wie z.B unsere Lok 18 derzeit in Karlsruhe). Aber das müssen und werden Andere zu gegebener Zeit entscheiden. Es wird auch bestimmt davon abhängen wer so einen Einsatz finanziert. Der Wagen ist wirklich lang, weswegen das ohne Tieflader nicht gehen wird. Und auf die Strecke wird das dicke vierstellig.
      Ich persönlich würde einen Einsatz zusammen mit dem Friedländer Wagen und der Lok 1 (Jacobi) bei der MPSB absolut begrüßen. Das würde ein wirklich schönes Spektakel und zu gönnen wäre es MPSB e.V wäre das auch allemal! Nunja, bis sich solche Fragen dann konkret stellen geht noch etwas Wasser den Main hinunter..

      Grüße,
      Rafael

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nuke ()