Schmalspurzüge sicher von der Anlage zur Aufbewarung fahren/rollen lassen.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schmalspurzüge sicher von der Anlage zur Aufbewarung fahren/rollen lassen.

      Hallo Modellbahner Bauer Bastler

      Vor kurzem habe ich mein HOf wieder mal bestaunt ein bisschen gespielt geträumt und habe festgestellt das die Fummelei des Kuppelns und Aufgleisens langsam zum Problem wird.Das muß ich nach 4 Spritzen 2 mal Lasern und einer Linsen OP im Auge zugeben.
      Deswegen dachte ich mir die bekannten Plexiglas Safes zuzulegen.Ich habe die Teile einmal im Einsatz auf einer Ausstellung in Wilsdruff gesehen konnte aber nicht viel in Erfahrung bringen.Der Besitzer war von diesen doch recht teuren Teilen begeistert.
      Also es sind auch welche für die Spur N/Maßstab 1:160 zu haben oder waren?Zu Bezugsquellen und anderen Details kann ich nichts sagen.
      Nur eben für HOe Modelle sind diese wegen den Abmessungen ( Breite der Technomodell Loks und Wagen) nicht geeignet was schade ist.Das Thema geriet bei mir wieder in Vergessenheit bis gestern.Da ich für HOf auch nirgendwo was finden konnte habe ich diverse Messireste und Teile gesichtet bin bei Kabelkanälen und Abdeckungen u.s.w.mit ungefähren Abmessungen fündig geworden.Ich kenne die Fachbegriffe für die Teile nicht.
      Es sind nur Überlegungen und Proben weil mir die Zeit davon läuft
      Eventuell hat jemand ähnliche Probleme oder kann Tipps geben wie was wo. Solche Art Safes oder Boxen oder wie man es nennen kann wären bestimmt für den einen oder anderen hilfreich.
      Ein HOe Zug,IK, 2achser und drei 4achser (wie er zum leider bisher einzigen unvergesslichen Augen und Ohrenschmaus auf der HK Linie 2013 fuhr)wäre ungefähr 650 mm lang je nach Kupplungsart. HOf Maße sind günstiger.Durch die Magnethaftung eventuell Streckmetall unter Z Gleise oder Metallstreifen von Heftern oder vorsichtig abgekolppften Wunderkerzen) oder was dem Bastler einfällt wäre eine kleine Rampenfahrt einfacher zu
      bewerkstelligen.
      Jedenfalls möchte ich zum Nachdenken anregen und vielleicht manche Handhabungen die Nerven können und zur Extremen Geduldsprobe werden erleichtern oder eben das Modelleisenbahnerleben einfacher machen. :kaffee:
      Ja wo ist den der Kuppelbolzen hin...das Kuppeleisen....Jetzt reichts.Ich montiere Bügelkupplungen! :cheers:
      Gruß
      Harald a.F.
    • Hallo

      Ich Danke Euch für die Hinweise und Tipps.Ich hatte ja so etwas schon in Wilsdruff gesehen.Jetzt weis ich das es das Train Safe System war.Die Maße für N Spur sind auch angegeben. Innenbreite 25 mm Innenhöhe 40 mm .
      Zu SORA kann ich noch nichts sagen.Ich werde mich weiter erkundigen und eventuelle Ergebnisse Euch gern mitteilen.
      Zu dem speziellen Thema HOe Unterbringung habe ich für mich noch nichts brauchbares entdecken können.Aber so Richtung Train Safe scheint mir das richtige zu sein.
      Auch die Tipps in verschiedenen Beiträgen im Internet war nix konkretes außer Hinweise auf den doch ziemlich hohen Preis.
      Sicher wären noch Abwandlungen Rollwagenzüge,Rollbockzüge ,alles auch für Fahrleitungen also ich denke immer noch an Schmalspurmodelle.Mein Motto ist geht nicht giebts .nicht.Aber dazu kommt eben auch ohne Moos nichts los.
      Bleibt Gesund! :kaffee:
      Gruß
      Harald a.F.
    • Also ich hatte gestern die Idee, dass man bei Sora ja ganz einfach ein Gleis einkleben kann. Den elektrischen Kontakt kann man ja leicht herstellen oder man baut sich einen kleinen Haken und zieht den Zug an der Kupplung heraus.....wie wäre sowas? Sora ist halt deutlich günstiger.

      Für echte Transporte wäre das natürlich aber ungeeignet.......

      Viele Grüße
    • hallo,
      die SORA Vitrine ist was, das du an die Wand hängen kannst. da Ist nix mit Reinfahren.
      Es seie, du machst paar Löcher in die Seitenwand und führst sie per Hand wie nen Paternoster vertikal nach unten und oben. :frech:
      Als Gleise habe ich Tillig Schmalspurgleis drin liegen. das passt von der Länge gut rein. Einkleben braucht man es nicht wirklich.
      Für eine noble Präsentation ist Trainsafe allerdings gut geeignet.
      Bei uns an der Vereinsanlage haben wir seit Jahren einen Anschluss für Trainsafe eingebaut,
      genutzt wurde er jedoch noch nie. :weg:

      Wenn man was zum sicheren Transport der Fahrzeuge sucht, da kann ich die Transportkoffer von Lokliege.de oder die Plastikkisten von Linton empfehlen.
      Ich nutze beide Systeme und bin voll zufrieden.
      Gruß vom Baummetz
      Jens

      www.Baummetz.de


    • Hallo

      Dank Eurer Tipps glaube ich das richtige gefunden zu haben.Ich habe über ebay u.s.w.zu modellbau.fischer und modellbahnshop-lippe.com gefunden.Dort sind die Teile sogar abgebildet und super erklärt mit den wichtigen Maßen.Da dacht ich mir besser gehts kaum.Bis auf die Preise.Aber da muß ich wohl durch.Und die Langlebigkeit macht sicher auch den Nachfolgern Freude.
      Ich hätte Dank der modernen Technik selbst auf die Idee kommen können im Netz zu forschen.Man verzeihe mir.Vor kurzer Zeit(ca.25 Jahre) habe ich noch Briefe geschrieben,Wähltelefone bedient in der Dunkelkammer gesessen und ähnliche Dinge mehr.
      Der Hinweis von Cevin mit der HOe Röhre war der richtige.Und Lenni deine Ideen finde ich auch gut.Und hoffentlich bekommst Du in 3 Tagen das passende Geschenk :zwink: .
      Und Momojens hat die Nichtnutzung eventuell einen negativen Grund,sollte man von einer Anschaffung absehen?
      Gruß
      Harald a.F.