5 Jahre Rügensche BäderBahn - RüBB (Teil 2)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Achim,

      Danke für Deine Erläuterungen zu meinen Fragen!

      Na ja über Geschmack lässt sich halt bekantlich streiten, Loknummern und Emblem, Ok., aber das Press-Farbschema will meiner Meinung nach nicht so recht zum Roland passen, zumal man ja in Jöhstadt auch nicht so Karnevalslakierungen auf historischen Fahrzeugen anbringt, das DB Rot der V51 901 passte meines Erachtens eindeutig besser zum Erscheinungsbild, liegt aber vielleicht auch daran, das ich aus dem ehemaligen Bundesbahn-Gebiet stamme und daher diese Lackierung favorisiere. Aber wie bereits erwähnt, das ist halt jedermans persönlicher Geschmack und jedem kann man es halt nicht recht machen, das stimmt leider.

      Zur Homepage, da die alte RüKB Homepage und der Shop nicht mehr existiert, könnte man doch die RüBB Seite etwas überarbeiten, oder?
      Die RüBB Homepage ist so an sich recht gut gelungen und Informativ, aber auf der RüKB Homepage gab es z.B. auch Fotos und nähere Informationen zu den einzelnen Fahrzeugen und nicht nur PDF-Listen, da waren alle Möglichen Fotos von Fahrzeugen auf der Strecke und im Bw zu sehen, so etwas würde ich mir heute auch wieder wünschen.

      Zum Souviniershop, klar das "Das große Buch der Rügenschen Kleinbahnen" im Shop keinen Sinn mehr macht, wenn es Verlagseitig ausverkauft ist, aber auch sonst findet man dort keine Literatur über den Roland und irgentwas zum Thema wird es ja wohl noch geben, oder? Auch gab es zu RüKB Zeiten ein umfangreiches Souvinierangebot in Form von Lok-Tassen, Lok-Schildern, T-Shirts und was gibts heute? Bunte Mützen, na ja, kann man kaufen, muß man aber nicht. Ach bei DVD´s sieht es bescheiden aus, eine DVD zum Roland, die zweite zeigt dann eine Roland Lok auf Probefahrt im Erzgebirge, meiner Meinung nach etwas das Thema verfehlt.
      Wenn ich mir da z.B. den Jöhstädter Shop anschaue, ne wahre Fundgrube für Eisenbahnfans, besonderst genial finde ich da auch die Modellbahn-Bausätze in H0, das müsste doch beim Roland auch gehen, passende Fahrzeuge gibts doch bei Bemo.

      Ich bitte jetzt meine Kritik in Bezug auf Homepage und Shop nicht als Genörgel, sondern als Anregung zu verstehen, denn warum soll Gutes nicht noch besser werden?

      Gruß Michael
    • Hallo Michael,

      bitte unterscheide doch einmal zwischen den Fahrzeugen der Press, der RüBB und der Preß.

      Warum sollten Fahrzeuge der Press nicht in deren Hausfarben lackiert sein.
      Da spielt doch auch der Wiedererkennungsfaktor für –nicht nur aus meiner Sicht – eines der fähigsten und kompetentesten Schienenverkehrsunternehmen eine Rolle.

      Was unter der Regie der Press geleistet wurde und wird ist nicht nur für den Schienenverkehr beispielhaft.

      Grüße aus Chemnitz

      Stephan
    • Original von Stubentiger202


      Na ja über Geschmack lässt sich halt bekantlich streiten, Loknummern und Emblem, Ok., aber das Press-Farbschema will meiner Meinung nach nicht so recht zum Roland passen, zumal man ja in Jöhstadt auch nicht so Karnevalslakierungen auf historischen Fahrzeugen anbringt, das DB Rot der V51 901 passte meines Erachtens eindeutig besser zum Erscheinungsbild, liegt aber vielleicht auch daran, das ich aus dem ehemaligen Bundesbahn-Gebiet stamme und daher diese Lackierung favorisiere. Aber wie bereits erwähnt, das ist halt jedermans persönlicher Geschmack und jedem kann man es halt nicht recht machen, das stimmt leider.



      Hallo,

      eine Anmerkung hätte ich beizusteuern.
      Ist die RÜBB eine Museumsbahn und damit verpflichtet historisch korrekte Lackierungen und Logos anzubringen? Wohl kaum, die Dieselloks tragen die Unternehmensfarben, so wie die 204-er oder die 140-er. Die RÜBB erbringt Leistungen des ÖPNV und ist keine Museumsbahn. Es gibt in den alten Ländern X EVU die ihre Triebfahrzeuge in eigenen Farben lackieren und niemand stört sich dran.
      Zum anderen stört sich eigentlich niemand an der grünen Lackierung der Vulvan Loks, obwohl diese nicht zum Regelpark passt und die Loks im Regeldienst laufen.
      Die Bahn dient dem Massentransport und der Unterhaltung der Touristen.
      Ein Pseudonym

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Anne Lindberg ()

    • Hallo Achim,

      auch von mir ein herzliches Dankeschön für den zweiten Teil, auf einen dritten Teil hoffend. Bitte nicht so lange warten. Aber ja, ich weiß, die Zeit ist nicht immer da.

      @ Michael

      Tja, wenn Du mal auf den Seiten von BEMO schaust, wirst Du feststellen, dass auch die Wagen der RüKB als Auslaufmodelle gekennzeichnet sind. Macht dann im Shop auch keinen Sinn.

      Viele Grüße

      Bernd

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 99 784 ()

    • Hallo Bernd,

      ein möglicher 3. Teil wird jetzt nicht direkt im Anschluss kommen. Das ist auch wohl nicht nötig. Die Entwicklung der RüBB in den letzten Jahren wurde ja recht ausführlich im alten und neuen Forum dargestellt. Ich denke aber schon daran, die letzten 5 Jahre komprimiert und auf die wesentlichen Eckpunkte bezogen, in Wort und Bild noch einmal Revue passieren zu lassen. Aber da mache ich mir keinen Stress. Das hat noch Zeit. Darum habe ich auch gelegentlich darunter geschrieben. Es ist nicht einmal gesagt, dass ich das wirklich als 3. Teil schreibe. Mal sehen.

      Die RüBB wird ganz sicher keine Modelle von RüKB-Fahrzeugen verkaufen. Warum auch? Wenn, dann eventuell Rü.K.B. Aber die Rü.K.B. hatte nie Reko-Wagen.


      Viele Grüße

      Dampfachim
    • Vielen Dank!

      Hallo Achim!

      Auch ich möchte mich bei Dir für Deine Beiträge hier im Forum bedanken. Gerade für Leute wie mich, die eigentlich von "Tuten und Blasen" keine Ahnung haben, sind sie sehr wertvoll.
      Ich erinnere mich an einen Beitrag, wo Du uns erklärt hast, wieso das Wasser in den Wasserkästen bei starken Fost nicht gefriert.
      Man kann nur erahnen, welche Mühe und Zeit solche Beiträge kosten. Wann kommt Dein erstes Buch?

      Mein Bruder war im Sommer 2010 in Sellin und hat am 29.06. folgende Aufnahmen gemacht.
      Vieleicht erkennst Du den Lokführer!!

      Vielen Dank Thomas!





      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von smb ()

    • Hallo,
      1. smb: Sie meinten bestimmt das richtige mit dem Aufnahmedatum. Tatsache ist das die Aufnahme vielleicht von 2010 ist. Im Sommer 2006 war 99 4011-5 noch garnicht im Einsatz.
      2. Dampfachim: Ihre Themen sind wie immer sehr informativ. Vielen Dank auch von mir für diesen lesenswerten Beitrag. Ich als Rüganer selbst habe diese furchtbare Zeit des Stillstandes als sehr grausam empfunden. Ich habe damals jeden Tag in der Ostseezeitung geguckt, ob irgendetwas vom Rasenden Roland drinne steht. Mir viel ein Stein vom Herzen als die Züge wieder fuhren. Am 21.3.08 war meine erste Fahrt mit RüBB.
      Mfg Lok 99 1782-4
      Mit freundlichen Grüßen von der Insel Rügen

      Marvin

      Schmalspurzauber
    • Hallo Achim,

      auch von mir ein herzliches Dankeschön für die beiden sehr gut geschriebenen Beiträge zum 5. Jahrestag des Bestehens der RüBB, verbunden mit dem Wunsch, dass auch die nächsten Jahre so erfolgreich für den "Roland" verlaufen mögen. Die Voraussetzungen dafür sind ja gegeben.
      Ich bin davon überzeugt, dass es im positiven Sinne nicht langweilig wird und uns Eisenbahnfreunden in den nächsten Jahren noch ein paar Höhepunkte präsentiert werden.

      @ Carsten: Danke für die Ergänzung mit den sehr sehenswerten Fotos!

      Aus familiären Gründen konnten wir das Osterfest des Jahres 2008 nicht auf Rügen verbringen, so dass meine ersten Fotos der RüBB erst im Sommerurlaub entstanden.
      Erlaubt mir bitte, euch drei davon hier in Achims Beitrag mit zu zeigen, stehen sie doch auch für den Anbruch einer neuen Ära - der gelbe Schwerlasttransporter der Press wurde zu einem häufig und gern gesehenen Gast:


      Die noch mit "Rügensche Kleinbahn" beschilderte KöF 6003 rangiert am 28.07.2008 mit dem KB 970-765 auf dem Bahnhof Putbus. Der Tieflader der Press rangierte inzwischen an das andere Ende der transportablen Rampe.




      Im Sommer des Jahres 2008 standen die Hauptuntersuchungen am übernommenen Fahrzeugpark mit an erster Stelle der Prioritätenliste. Fast wöchentlich holte oder brachte der Volvo einen Wagen, manchmal auch eine Lokomotive.


      Herzliche Grüße aus Leipzig und "Fahrt Frei" für den "Roland",

      Thorsten Reichelt