Neues von der MPSB

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neues von der MPSB

      Hallo in die Runde,

      wie ich schon vor einiger Zeit hier im Forum schrieb, als es um den den Rottenkraftwagen der RüKB ging, fristete der Rottenkraftwagen der MPSB bisher ein etwas unbeachtetes Dasein. Weil er nicht fahrfähig war und er unter einem Schleppdach ziemlich einstaubte, wurde er den Besuchern auch nicht mehr gezeigt.
      Angeregt durch die Diskussion hier im Forum (Danke an Daniel S.!) haben wir den Wagen wieder ans Licht geholt. Natürlich trug auch die Tatsache, daß viele bisher bei uns beheimatete Fahrzeuge nun in Klütz stehen, dazu bei, sich den restlichen Fahrzeugen wieder intensiver zu widmen.
      Ein Vereinsmitglied hat die Restaurierung des Rottenkraftwagens bei einem Kfz-Meister organisiert und wir finden, daß sich das Ergebnis sehen lassen kann.
      Noch fehlt allerdings die Beschriftung. Wir haben zwar schon Vorstellungen, wie das werden soll, doch um Fehler zu vermeiden, würden wir uns sehr über Hinweise aus dem Forum oder sogar Bilder vom Original freuen.

      Schönen Abend wünscht Ralf





    • Hallo,

      tja, wieder ein historisches Fahrzeug, das (aus Unwissenheit?) verhunzt wurde. Historische Fotos gibt es genug, diese sind auch in der einschlägigen Literatur veröffentlicht. Warum werden vor der Aufarbeitung nicht kompetente Kenner der MPSB gefragt (z. B. Klaus Kieper, Wolf-Dietger Machel)?

      Mitlerweile dürfte aber jedem wirklichen MPSB-Freund klar sein, dass es den Spielbahnern in Schwichtenberg um nichts weniger geht, als um die historische Erhaltung von MPSB-Sachzeugen.

      Und bitte jetzt nicht wieder die alberne Antwort "Sei doch froh, dass der Rottenkraftwagen überhaupt noch da ist!".

      Mit enttäuschten Grüßen
      Klaus-Matthias
    • Hallo,
      tja, wieder ein historisches Fahrzeug, das (aus Unwissenheit?)

      Und woher weißt Du( unterstellst Du) das mit der Unwissenheit?
      Manches kann man später sicher noch ändern.
      cu
      Hans-Jürgen
      PS
      Es gab mal eine rote 18 201 obwohl die eigentlich grün war....Aber warum wohl war die Rot ?

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von viereka ()

    • Hallo Klaus-Matthias, Hallo Ralf, Hallo an alle,

      die veränderten Details hatte ich oben ja schon erwähnt. Das auffälligste ist wohl die Beleuchtung, die es so beim MPSB Rottenkraftwagen wohl tatsächlich nicht gegeben hat. Aber es gab einen Verwandten, den "blauen Heinrich" im Selketal, der eine ähnliche, aber etwas kleinere, Beleuchtung ( wohl mit eingelassenen Treckerlampen ) und einen zwischen den Lampen angeordneten Kühlergrill besaß. Hervorgegangen ist der Heinrich vermutlich aus einem der beiden FKB-Rottenwagen, nämlich dem größeren. Hans-Jürgen ( viereka ) hatte dazu vor einiger Zeit einmal geforscht und kann u.U. noch etwas mehr dazu sagen.

      Ich würde mir wünschen, dass das Fahrzeug der neuen MPSB möglichst noch anknöpfbare Seiten und Heckplanen bekommt, damit man für Fotozwecke bei speziellen Aktionen das typische Bild erhält. In der offenen Form finde ich das Fahrzeug für Minigruppen aber sehr attraktiv und hoffe, dass es Anklang findet.
      Die schwarz abgesetzten Leisten sind nicht vorbildentsprechend, ebenso wie die dreifarbige Lackierung, aber das lässt sich problemlos korrigieren. Über den Ersatz der Trabantlampen durch die vorbildentsprechende Beleuchtung würde ich mich freuen. Man könnte deutlich kleinere Leuchten ganz außen an die Stoßfänger an- bzw. unterbauen. Das hat es bei den alten Rottenkraftwagen ja auch schon gegeben.

      Und nochmals zur Farbgebung. Der MPSB-Rottenkraftwagen war komplett ( ausgenommen die Plane ) blau, nicht himmelblau / blau / rot!

      Vielleicht kann Ralf mal darlegen, wonach man sich beim Aufbau des Wagens gerichtet hat. Die optischen Abweichungen sind weitgehend reversibel, aber im jetzigen Zustand eben für den Kundigen augenfällig, was man am KlausM's Reaktion gut sehen kann.


      Viele Grüße

      Dampfachim
    • Man sieht jedenfalls, dass in dem aufgearbeiteten Rottenkraftwagen viel Arbeit steckt und mit Liebe zum Detail vorgegangen wurde. Wichtig ist auch, dass das Fahrzeug erhalten geblieben ist. Dafür ein großes Dankeschön!

      Wie man den Zeilen von Ralf entnehmen kann, war es offenbar nicht das Ziel der Aufarbeitung, den historischen Zustand exakt wiederherzustellen. Über diesen Ansatz kann man gewiss diskutieren, die Erwägungen der Schwichtenberger sind aber legitim.

      GL
    • Hallo Hans-Jürgen,

      das mit der Unwissenheit weiß ich natürlich nicht und unterstelle es auch nicht. Ich habe es gewissermaßen als "schuldmindernd" lediglich in Erwägung gezogen.

      Hallo Gert,

      natürlich steckt in so einer Aufarbeitung eine Menge Arbeit und wohl auch Geld. Deshalb ärgert es mich ja auch, dass das nicht gleich "richtig" gemacht wird. Der Aufwand wäre vielleicht sogar geringer gewesen (einfachere Farbgebung).

      Viele Grüße
      Klaus-Matthias

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von KlausM ()

    • Hallo zusammen,

      grundsätzlich kann man sich freuen, dass die Draisine wieder aufgearbeitet wurde. Aber nur grundsätzlich. Bis zum Abzug der vielen anderen Fahrzeuge nach Klütz hatte man es auch nicht wirklich nötig. Mit dem jetzigen Fahrzeugbestand kann der Verein eigentlich einpacken.

      Man hat das Fahrzeug so aufgearbeitet wie es anno 2001 nach der Untersuchung auch schon aussah. Selbst das Radio ist scheinbar noch eingebaut. Antenne und Lautsprecher, letzteres wenn man weiß wo, sind auch jetzt noch erkennbar vorhanden.
      Gruß Thomas
    • Hallo Ralf,

      als erstes möchte ich dir und deinem Team meine Glückwünsche aussprechen, zu dem was ihr hier geleistet und auf die Schiene gestellt habt. Für die Inspektionsfahrten zwischen Schwichtenberg und Uhlenhorst habt ihr jetzt somit auch ein passendes Gefährt.

      Auch wenn hier nicht Friede, Freude, Eierkuchen über das Erscheinungsbild des Fahrzeugäußeren besteht ist es aus meiner Sicht der falsche Zeitpunkt, so über das gezeigte von Ralf herzuziehen. Das fallen ziemlich unschöne Begriffe, die ich hier nicht wiederholen möchte. Ich würde euch Bitten, dass ihr euch einmal in die Lage von Ralf versetzt. Er und sein Team ist Stolz und präsentiert hier das Ergebnis, wahrscheinlich war die Farbe noch gar nicht trocken und ihr ... Ihr zieht über das Ergebnis her. Schade das man gar keine Achtung über andere Leute Leistung mehr hat. Aber das scheint ja ein Gesellschaftsproblem zu sein. Ich würde euch bitte, demnächst nicht als direkte Reaktion eines Beitrages wie diesen, so draufzuhauen. Ich gehe davon aus, dass dies der letzte Beitrag von Ralf war, Schade.

      Zum Schluss würde ich mir wünschen, dass du den Forumsteilnehmern mal den Urzustand des Fahrzeuges präsentierst, um die Arbeit des hier vorgestellten Rottenkraftwagen würdigen zu können.

      Eine immer unfallfreie Fahrt wünscht
      Daniel S.

      PS:
      Das ich den Ausschlag für euer Tun gegeben habe, freut mich darüber hinaus natürlich ganz besonders. Sicher war das unbeabsichtigt, da mir zu dem Zeitpunkt meines Beitrages nicht bewusst war, dass ein Rottenkraftwagen von Schütt & Ahrens überlebt hatte. Zudem bin ich erst durch die Beiträge der Forumsteilnehmer aufmerksam geworden, dass dieser Fahrzeugtyp auch auf der MPSB eingesetzt war und als Bausatz von Gerhard Iwanczyk angeboten wird.
    • Hallo Daniel,
      ich habe ein Bild von Herrn Kieper, wo dieses Fahrzeug zu sehen ist.
      Ich werde mich aber hüten, es hier zu zeigen.
      Herr Kieper hätte nichts dagagan, darüber habe ich mich mit ihm letztes Jahr in Gernrode unterhalten, aber dann kommt wieder jemand , der angeblich die Rechte hat und plötzlich bin ich ein Bilderklauer.
      Das damals mit den Fotos für die 99 5621 um Steuerungsdetails zu erkennen hat mir gereicht.
      cu
      Hans-Jürgen
      PS
      Ralf hat es von mir bekommen, da ich mich über diesen Beitrag und diese Aktion auch sehr gefreut habe.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von viereka ()